Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Alle Themen, die kein spezielles Forum haben

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 5951
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von Andreas Streng » 20.03.2019 20:36 Uhr

Juan hat geschrieben:
19.03.2019 09:22 Uhr
ÜBRIGENS: Die Laufzeit-Angaben des Films sind auf der Verpackung der DVD zur Blu-ray unterschiedlich: "ca. 129 Minuten" zu "ca. 134 Minuten".
Also ist der Film an sich auf der BR interessante 5 Minuten länger?!

Hatte jemand schon die Muße, zu überprüfen, ob das stimmt?
Und mag etwas dazu schreiben?
Ja, das stimmt. Und ich kann schon einmal sagen, dass es nicht am Abspann liegt, aber warum es so ist, kann ich noch nicht erkennen.
The Spick hat geschrieben:
19.03.2019 12:01 Uhr
Juan - kannst Du das Bounsmaterial der BD mal vollständig auflisten? Danke!
Bin zwar nicht Juan, aber was benötigst Du genau?
Den Aufdruck auf der Rückseite oder die Menüs?

Die Menüs von DVD und Blu-ray unterscheiden sich deutlich.
Allerdings muss ich generell sagen, dass sie nicht besonders aufwändig gestaltet sind. Es sieht alles nach sehr einfachen Menüs und Covern aus.
Alleine schon, dass die Innencover der Blu-ray identisch mit den Außencoverns sind, finde ich nicht gut.

Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 5951
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von Andreas Streng » 20.03.2019 21:26 Uhr

Na toll. Einmal kurz gegoogelt und gerechnet und die fehlenden fünf Minuten sind klar.

Blu-ray=Kino: 24 Bilder/Sekunde
DVD: 25 Bilder pro Sekunde

Blu-ray: 134 (Minuten) * 60 (Sekunden) * 24 Bilder = 192960 Bilder
DVD: 129 (Minuten) * 60 (Sekunden) * 25 Bilder = 193500 Bilder
(Jetzt stimmt die Rechnung auch :D )

Und ich wundere mich, dass mit bei einem Synchronstart auf Laptop und TV die Blu-ray wegläuft.

Also Blu-ray ist die deutlich gemütlichere Version 8)

@Spick:
DVD 2 Disc Edition Aufdruck:
Bonusdisc:
- I Want To Break Free
- Killer Queen
- Promo Featurettes: "Put Me In Bohemian"
- Rami Malek als Freddie Mercury
- Wie aus den Schauspielern "Queen" wird

Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 506
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von MARIUS » 20.03.2019 21:49 Uhr

Andreas Streng hat geschrieben:
20.03.2019 20:36 Uhr
Alleine schon, dass die Innencover der Blu-ray identisch mit den Außencoverns sind, finde ich nicht gut.

Dabei handelt es sich sicher um ein Wendecover. Auf dem "Innencover" befindet sich nicht mehr die plumpe, störende 6 der FSK. Also am besten sofort drehen! :)

Diese regulären BluRays sind eigentlich für Otto Normalverbraucher gedacht. Als Fan empfehle ich das BluRay Steel- bzw. Artbook. Ich habe mir beide geholt. Das Coverdesign des Steelbooks finde ich jedoch auch sehr trist. Hatte gehofft, dass es ein 3D geprägtes Cover sein wird. Stattdessen handelt es sich nur um eine Zeichnung, wahrscheinlich sogar nur ein Standard-Photoshop-Filter ... traurig.

Das Artbook gefällt mir dagegen sehr gut. Schöne Bilder und deutsche Texte! Das Label der Disks sieht jedoch wieder minderwertig aus. Eine stilisierte Vinylplatte, Lila auf Silber: Einfallslos! Schade.

Mit dem Film werde ich bedauerlicher Weise auch nach dem dritten Mal schauen nicht warm. Muss leider dabei bleiben: Ich möchte den Film mögen aber kann es nicht. Die Fehler kann ich nicht ignorieren und Rami wirkt in meinen Augen zu sehr wie eine Freddie-Parodie. Mir fehlt die Power - das mitreißende Charisma von Freddie. Rami guckt auf der Bühne die ganze Zeit, als würde er Ehrfurcht vor dem Publikum haben oder sich wundern, dass alle so begeistert von ihm sind, fast ängstlich oder erschrocken. Andererseits hält er den Kopf permanent hoch als wäre er überheblich. Bei Freddies Performance habe ich immer das Gefühl, er weiß genau was er tut, man sieht ihm die Freude gepaart mit seinem Können an. Wahrscheinlich bin ich zu kritisch, aber darum kann ich diesen gefeierten Film nicht genießen.

Was ich an dem Film neben der Musik wirklich loben kann, sind das Kostüm-, Set- und Farbdesign (sehr nah am Original!) sowie einige Kameraeinstellungen. Aber diese Aspete machen das in meinen Augen verzerrte Bild von Freddie leider nicht wet. :(

Trotzdem freue ich mich, dass der Film so großen Anklang findet und der Queen-Hype dadurch auflebt.
QUEEN ARE THE BEST - SO F#CK THE REST!

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 506
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von MARIUS » 20.03.2019 22:04 Uhr

@Spick:
DVD 2 Disc Edition Aufdruck:
Bonusdisc:
- I Want To Break Free
- Killer Queen
- Promo Featurettes: "Put Me In Bohemian"
- Rami Malek als Freddie Mercury
- Wie aus den Schauspielern "Queen" wird


Na toll, die BluRay hat nur folgende Extras:

Die komplette Live Aid Performance
Wie aus den Rami Malek Freddie wird
Der Look und Sound von Queen
Live Aid
Original Kinotrailer -> Teaser Trailer, Theatrical Trailer, Finaltrailer



Warum??? :smt011
QUEEN ARE THE BEST - SO F#CK THE REST!

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 5951
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von Andreas Streng » 20.03.2019 22:36 Uhr

MARIUS hat geschrieben:
20.03.2019 21:49 Uhr
Dabei handelt es sich sicher um ein Wendecover. Auf dem "Innencover" befindet sich nicht mehr die plumpe, störende 6 der FSK. Also am besten sofort drehen! :)
Man bin ich blind.
Danke für den Hinweis.
Aber ich finde die FSK 6 Kennzeichnung gut. Ich freue mich über die Entscheidung, den Film nicht abgleiten zu lassen und trotzdem ist alles enthalten, was die typischen und untypischen Rock'n'Roll Begleiter angeht.

Ich verstehe Deine Ansichten bzgl. der Gestik und der Fehler durchaus.

Ich habe es den Leuten von Fox ja bei der Pressevorführung auch gesagt, dass viele Fans die Fehler Stück für Stück auflisten werden, da es ja auch nicht richtig ist.
Allerdings sehe ich die Mühe, die sich alle gegeben haben bei der Haltung und auch bei der Story, die es in 134 Minuten schaffen muss eine Geschichte von ca. 15 Jahren zu erzählen, die wir alle aus vielen Videos und Musikstücken kennen.

Für mich fühlt es sich so an, dass es nicht (viel) besser geht und ich hatte das Gefühl, dass ich viele Szenen schon erahnen konnte, wie sie aufgelöst werden.
Und es gibt mir die Möglichkeit endlich bei der Entstehung von Songs dabei zu sein, so wie es hätte sein können (aber bestimmt nicht war).

Viele Grüße
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Juan
Flash Gordon
Flash Gordon
Beiträge: 344
Registriert: 12.04.2004 10:41 Uhr
Wohnort: an der Ostsee

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von Juan » 20.03.2019 23:29 Uhr

Ha! - Jetzt hatte ich mir die Mühe gemacht und für The Spick mal das Bonusmaterial gesichtet - und nun seid ihr schneller gewesen! Na gut.

Dann ergänze ich nur ein bißchen zu dem, was hier schon geschrieben wurde.

DVD Filmlaufzeit laut Disc-Menü: 129:05,
Blu-ray Filmlaufzeit laut Disc-Menü: 134:37
(Danke @Andreas für die Auflösung des "Laufzeit-Rätsels"!! ... Ich wollte schon eine Videonacht einlegen um die vermuteten zusätzlichen 5 Minuten zu erleben ...)

Das Bonusmaterial auf der Blu-ray und der DVD 2-Disc Edition unterscheidet sich tatsächlich insofern:

Bonus Blu-ray (Anzeige im Disc-Menü auf englisch):
> Rami Malek: Becoming Freddie [Laufzeit 16:12];
> The Look and Sound of Queen [21:42];
> Recreating Live Aid [19:55];
> Kinotrailer: 3 Stück (wie oben von MARIUS genannt);
> The Complete Live Aid Movie Performance [21:55], dabei sind alle Songs einzeln skipbar/anwählbar.

Bonus Disc bei der DVD 2-Disc Edition:
> 3 Sprachen wählbar: Englisch, Französisch, Deutsch.
> I want to break free (Eine Art 'Making of'-Doku zu der Kino-Version, u.a. mit Peter Freestone als Interviewpartner);
> Killer Queen (Die Hauptdarsteller und Film-Beteiligte sprechen über ihren Bezug zu Queen);
> Promo Featurettes: "Put me in Bohemian" (Über das Sounddesign bei der Live Aid Wembley-Stadion-Sequenz von 'Bo Rhap');
> Rami Malek als Freddie Mercury
> Wie aus den Schauspielern "Queen" wird.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein echter Crack, der uns die "Hidden Tracks" verrät ... :D

Benutzeravatar
Juan
Flash Gordon
Flash Gordon
Beiträge: 344
Registriert: 12.04.2004 10:41 Uhr
Wohnort: an der Ostsee

Re: Bohemian Rhapsody 4K Blu-ray im Test

Beitrag von Juan » 21.03.2019 00:03 Uhr

Bin heute über diese "besondere Spezies" im Format 4K gestolpert.
Keine Ahnung, wer von euch eine 4K-taugliche Anlage mit Fernseher hat,
aber ich poste mal den Link zum Bericht:

Bohemian Rhapsody 4K Blu-ray im Test – Killer Queen!
https://www.4kfilme.de/bohemian-rhapsod ... -ray-test/

Benutzeravatar
DMMT
A Night At The Opera
A Night At The Opera
Beiträge: 51
Registriert: 08.02.2013 17:24 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von DMMT » 21.03.2019 06:23 Uhr

Andreas Streng hat geschrieben:
20.03.2019 22:36 Uhr
MARIUS hat geschrieben:
20.03.2019 21:49 Uhr

Ich verstehe Deine Ansichten bzgl. der Gestik und der Fehler durchaus.

Ich habe es den Leuten von Fox ja bei der Pressevorführung auch gesagt, dass viele Fans die Fehler Stück für Stück auflisten werden, da es ja auch nicht richtig ist.
Allerdings sehe ich die Mühe, die sich alle gegeben haben bei der Haltung und auch bei der Story, die es in 134 Minuten schaffen muss eine Geschichte von ca. 15 Jahren zu erzählen, die wir alle aus vielen Videos und Musikstücken kennen.

Für mich fühlt es sich so an, dass es nicht (viel) besser geht und ich hatte das Gefühl, dass ich viele Szenen schon erahnen konnte, wie sie aufgelöst werden.
Und es gibt mir die Möglichkeit endlich bei der Entstehung von Songs dabei zu sein, so wie es hätte sein können (aber bestimmt nicht war).

Viele Grüße
Andreas
ICH bin sicher einer der wenigen Hardcore-Fans, welche den Film immer noch nicht gesehen habe, einfach weil ich Angst vor der "Zerstörung" MEINER Sichtweise über die Band habe.

Ich habe, wie viele Andere hier, den Werdegang von Queen livehaftig erleben dürfen und habe so meinen EIGENEN Queen-Film im Kopf, der für MICH der beste ist und NICHT durch Schauspieler und ein auf ein Massenpublikum zugeschnittenes Drehbuch nachgebildet werden kann, IMO.

Im Übrigen wäre es aus meiner Sicht besser gewesen, den Film von Anfang auf 2 Teile zu strecken/konzipieren, um die KOMPLETTE Queen-Geschichte zu erzählen und man hätte so auch die inhaltliche Fehler vermeiden können. So hätten auch Brian, Roger und John mehr Screentime, denn gerade Letztgenannter hat seine eigene, auch schwierige Persönlichkeit (jahrelange Depressionen, "Flucht aus München", "Gitarren-Szene" am Ende des letzten Konzerts der Magic-Tour im Knebworth Park etc).

Vielleicht fehlte den Beteiligten der Mut dazu, denn man konnte den finanziellen Erfolg ja nicht vorherahnen. Man hätte beide Teile auch zeitversetzt in die Kinos bringen können, wie es heute ja oft (aus gewinnmaximierenden Gründen) geschieht.

Sorry alles OT, aber das wollte ich mal loswerden.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
The Spick
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1976
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von The Spick » 21.03.2019 16:06 Uhr

Mein Dank ans "Team Recherche" :D

Da ich auf diese Veröffentlichung tatsächlich nicht fieberhaft gewartet habe, wie bei manch anderer Sache, hatte ich die Bestände im real,- erstmal nur relativ oberflächlich durchgeflippt. Dabei war mir halt aufgefallen, daß bei der 2DVD mit dem "Put me in Bohemian" geworben wird, bei der BluRay aber nicht. Da stellte sich mir die Frage, ob das auf der BD tatsächlich fehlt, oder nur der Klappentext etwas anders ist.

Ich werde mir wohl irgendwann mal die Artbook Version zulegen, wenn die irgendwo gebraucht zu bekommen ist und nicht mehr soviel kostet. Vielleicht auch die 2DVD.
Oder aber es kommt zu Weihnachten noch ne Spezial-Ausgabe mit allen Bonüssen (für Aschenbrödel) :wink:
...und Director's Cut? Wären dann ja auch 2 verschiedene :mrgreen:

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 506
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von MARIUS » 21.03.2019 20:24 Uhr

Andreas Streng hat geschrieben:
20.03.2019 22:36 Uhr
Ich verstehe Deine Ansichten bzgl. der Gestik und der Fehler durchaus.

Ich habe es den Leuten von Fox ja bei der Pressevorführung auch gesagt, dass viele Fans die Fehler Stück für Stück auflisten werden, da es ja auch nicht richtig ist.
Allerdings sehe ich die Mühe, die sich alle gegeben haben bei der Haltung und auch bei der Story, die es in 134 Minuten schaffen muss eine Geschichte von ca. 15 Jahren zu erzählen, die wir alle aus vielen Videos und Musikstücken kennen.

Ja, die Mühe sowie die Liebe zum Detail merke ich dem Film auf jeden Fall auch an. Ich finde auch, dass die Charaktere zumindest optisch sehr gut ausgesucht wurden. Nur die Perücken, falschen Bärte und Zähne machen für mich vieles wieder zunichte.

Ich stehe mir was den Film angeht wahrscheinlich selbst im Weg, weil ich zu hohe Erwartungen an ihn hatte. Oder es ist wie Thomas (DMMT) es beschreibt: mein eigenes Bild von Queen stimmt nicht mit der "Zeichnung" des Filmes überein. :)
QUEEN ARE THE BEST - SO F#CK THE REST!

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 506
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von MARIUS » 21.03.2019 20:41 Uhr

Juan hat geschrieben:
20.03.2019 23:29 Uhr
Bonus Blu-ray (Anzeige im Disc-Menü auf englisch):
> Rami Malek: Becoming Freddie [Laufzeit 16:12];
> The Look and Sound of Queen [21:42];
> Recreating Live Aid [19:55];
> Kinotrailer: 3 Stück (wie oben von MARIUS genannt);
> The Complete Live Aid Movie Performance [21:55], dabei sind alle Songs einzeln skipbar/anwählbar.

Bonus Disc bei der DVD 2-Disc Edition:
> 3 Sprachen wählbar: Englisch, Französisch, Deutsch.
> I want to break free (Eine Art 'Making of'-Doku zu der Kino-Version, u.a. mit Peter Freestone als Interviewpartner);
> Killer Queen (Die Hauptdarsteller und Film-Beteiligte sprechen über ihren Bezug zu Queen);
> Promo Featurettes: "Put me in Bohemian" (Über das Sounddesign bei der Live Aid Wembley-Stadion-Sequenz von 'Bo Rhap');
> Rami Malek als Freddie Mercury
> Wie aus den Schauspielern "Queen" wird.

Hallo Juan,

weißt du ob

Rami Malek als Freddie Mercury (2 DVD) = Wie aus Rami Malek Freddie wird (BR)
Wie aus den Schauspielern "Queen" wird (2 DVD) = Der Look und Sound von Queen (BR)

identisch sind?

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 506
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von MARIUS » 21.03.2019 20:55 Uhr

The Spick hat geschrieben:
21.03.2019 16:06 Uhr
Oder aber es kommt zu Weihnachten noch ne Spezial-Ausgabe mit allen Bonüssen (für Aschenbrödel) :wink:
Hoffe du hast recht, denn ich wollte mir eigentlich keine DVDs mehr zulegen, wenn es alternativ dazu eine BluRay-Version gibt. ;)

Verstehe auch nicht, weshalb es das kompette Bonus Matereial nicht auf die BluRay geschafft hat.

Absicht?
Das kann doch keine Platzgründe haben oder?
QUEEN ARE THE BEST - SO F#CK THE REST!

Benutzeravatar
The Spick
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1976
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von The Spick » 21.03.2019 22:28 Uhr

Platzgründe glaube ich auch nicht. Das hat bestimmt eher finanzielle Gründe... Da wurde bestimmt was ausgehandelt wie, wir zahlen Dir, lieber Herr Fox, mehr als die anderen Handelsketten, möchten dafür aber exklusiven Inhalt.

Sowas kenne ich eher von CDs mit Bonustracks, die es z.B. nur bei mediamarkt gibt. Oder aber auch besondere Verpackungen bei DVDs/BluRays, z.B. mit Figuren oder Modellen - das gerne bei Amazon.

In dem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, ob die Bonus-DVD auch noch verschiedene Sprachen anbietet. Da könnte man mal gucken, ob es entsprechende Verhältnisse auch im Ausland gibt.
Apropos - wie sieht es denn in Österreich aus?

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 5951
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von Andreas Streng » 22.03.2019 06:28 Uhr

DMMT hat geschrieben:
21.03.2019 06:23 Uhr
Im Übrigen wäre es aus meiner Sicht besser gewesen, den Film von Anfang auf 2 Teile zu strecken/konzipieren, um die KOMPLETTE Queen-Geschichte zu erzählen und man hätte so auch die inhaltliche Fehler vermeiden können. So hätten auch Brian, Roger und John mehr Screentime, denn gerade Letztgenannter hat seine eigene, auch schwierige Persönlichkeit (jahrelange Depressionen, "Flucht aus München", "Gitarren-Szene" am Ende des letzten Konzerts der Magic-Tour im Knebworth Park etc).
Ja, da bin ich voll Deiner Meinung!
Durch die Dramaturgie musste München den Tiefpunkt bilden, was natürlich nicht stimmt, deshalb sehen wir ja auch "Crazy Little Thing Called Love" nicht, denn das würde ja gegen den Tiefpunkt sprechen.

Ich glaube wir können "beruhigt" sein, irgendwann wird sich jemand hinsetzen und eine richtig große Box für den Film herausbringen.


Ich möchte mich übrigens einmal entschuldigen dafür, dass es zu der Veröffentlichung keine Sonderseite gibt bzw. wohl auch nicht geben wird.
Auf dieser hätten sich ja idealerweise alle Tracklists der verschiedenen Versionen befunden und man hätte es nicht mühsam selbst raussuchen müssen.

Bei Fox gibt es zwei Abteilungen.
Der Kinoabteilung werde ich für immer dankbar sein, da sie uns soviel Material zur Verfügung gestellt hat und wir über sehr viele Aktionen informiert wurden.
Die Heimkino Abteilung gewährt uns keinen Zugang zu den Infos auch nicht auf mehrfache Nachfrage hin.
Das Verhalten ist durchaus als ungewöhnlich zu bezeichnen, da uns der Kino-Bereich ja als relevante Plattform angesehen hat und der Home-Bereich hier die Chance nicht nutzen möchte, die deutschsprachigen Fans zu informieren.

Vielleicht habe auch ich etwas falsch gemacht, aber auch da wäre ein Hinweis fair gewesen.
Egal, es gibt genug andere ToDos auf meiner Liste. :D

Viele Grüße
Andreas
Bild

Benutzeravatar
snoopy
Flash Gordon
Flash Gordon
Beiträge: 327
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody DVD / Blu Ray

Beitrag von snoopy » 22.03.2019 08:11 Uhr

Habe mir jetzt auch zweimal die blu-ray "reingepfiffen".

Das Bonus-Material auf der br finde ich absolut ausreichend (bin aber, zugegebenermaßen, eh nicht so ein Fan davon, da es auch oft etwas von dem Zauber eines Filmes wegnimmt)
Fand aber eine Kritik im Netz, die ich eigentlich ganz gut fand:
Ich könnte mich weiter über ungenaue oder falsche Details aufregen oder gar Erbsen zählen. Aber ich möchte hier abschließen, da Ich davon überzeugt bin, dass jeder, der einfach nur einen guten Musikfilm sehen möchte, an BOHEMIAN RHAPSODY extrem viel Freude haben wird. Schaut ihn Euch an! genießt den Blick in eine Zeit, die so nicht mehr wiederkommen wird! Und genießt vor allem den wenigstens oberflächlichen Blick auf einen Künstler, dessen Stimmgewalt im Rockgenre einzigartig war und dessen Liverperformance offenbar nicht nur mir bis heute pure Gänsehaut verursacht.


Maleks Darstellung, die Freddies Zerissenheit und Einsamkeit wiederspiegeln soll, finde ich immer noch Weltklasse !
Als Fan seit 1980 werde auch ich mich immer wieder an der Fehlern und an den fehlenden Ereignissen aufreiben, aber, hey: mich musste eh keiner überzeugen.
Die vielen neugewonnenen Fans sind das, was der Film hauptsächlich geschafft hat.
Jetzt wird die Scheibe erst einmal jedem vorgeführt, der sich nicht wehren kann. ;)
Zuletzt geändert von snoopy am 22.03.2019 08:15 Uhr, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten
cron
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok