Chickenfoot

Musik, die nichts mit Queen und Co. zu tun hat.

Moderator: Andreas Streng

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Chickenfoot

Beitrag von queenrocks » 26.03.2009 10:41 Uhr

Chickenfoot ist eine neue Supergroup bestehend aus:

Joe Satriani (Guitar)
Sammy Hagar (Vocals, ex-Van Halen)
Michael Anthony (Bass, ex-Van Halen)
Chad Smith (Drums, Red Hot Chili Peppers)

Im Sommer sind einige Festival Shows (u.a. Nova Rock in Österreich) geplant.
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
The Spick
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1976
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 31.03.2009 18:19 Uhr

Danke für die Erinnerung!

Am 05.06. soll das Album erscheinen und ab Ende Juni geht es auf Europa Tournee.
Sat June 20 AUSTRIA Nova Rock Festival
Tue June 23 CORK, IRELAND: Live at the Marquee (solo show)
Thu June 25 LONDON Shepherd's Bush Empire (solo show)
Fri June 26 HOLLAND: Heerhugowaard (solo show)
Sun June 28 BELGIUM Graspop Metal Meeting Festival With Marylyn Manson, Nightwish, Disturbed, Chickenfoot
Mon June 29 PARIS: Olympia (solo show)
Wed July 1 Madrid (venue tbc)
Fri July 3 PISTOIA, ITALY: Blues Festival (line-up TBA)
Sat July 4 MONTREUX, SWITZERLAND: Stravinski Hall Featuring Steely Dan, Dave Matthews, Chickenfoot
Sun July 5 UDINE, ITALY: Lignano Sbbiadoro
Tue July 7 HAMBURG: Docks (solo show)
Wed July 8 COPENHAGEN: Vega (solo show)
Fri July 10 KILAFORS, SWEDEN: Rockweekend Festival
Sun July 12 WEERT, HOLLAND: Bospop Festival Featuring Bryan Adams and Chickenfoot

Das Hamburg Konzert ist bereits im Vorverkauf, findet allerdings in der Großen Freiheit 36 statt, Ticket ca. 49,00 Euro,
je nach Anbieter.
London wäre auch Klasse, bin allerdings bereits am 20.06. in London, müßte ich ja ne ganze Woche in London
verbringen. Wie soll man da die Zeit nur rumkriegen ;-)

Für weiterführende Infos: www.chickenfoot.us
oder hier gleich auch zum Reinhören: www.myspace.com/thechickenfoot

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks » 29.04.2009 13:38 Uhr

Chickenfoot
Die Ära der Supergroups schien vorbei zu sein. Schließlich ist es eine ganze Weile her, dass All- Star-Bands wie Cream, Blind Faith, die Traveling Wilburys oder Asia mit einem Premium-Line-Up für Furore sorgten. Doch auch in der Rockmusik gilt: Unverhofft kommt oft. Und mit dieser Band konnte nun tatsächlich kein Musikkenner so wirklich rechnen.

Umso genießerischer werden Fans mit der Zunge schnalzen. Denn hinter dem so harmlos und bescheiden anmutenden Bandnamen Chickenfoot stehen ausnahmslos Weltstars, Legenden, absolute Meister ihres Fachs: Gitarrist Joe Satriani (für viele der weltbeste Gitarrist, zeitweise Mitglied bei Deep Purple), Sänger und Gitarrist Sammy Hagar (ex-Van Halen), <b/>Bassist Michael Anthony (ex-Van Halen) und Drummer Chad Smith (Red Hot Chili Peppers).

Die Besetzung besitzt zweifellos das Potenzial, musikalisch neue Maßstäbe zu setzen. Mehr noch: Diese Formation bietet musikalischen Zündstoff. Denn während man Sammy Hagar und Michael Anthony eindeutig dem virtuosen Hard Rock zuordnen kann, bringen Chad Smith und vor allem Joe Satriani experimentelle Funk- und Fusion-Nuancen in das neue Super-Quartett ein. Überdies verfügt jeder einzelne dieser nur aus Assen bestehenden Formation über beeindruckende Showman-Qualitäten. Auf die Auftritte dieses etwas anderen Hühnerhaufens darf man also höchst gespannt sein. Ab Juni 2009 werden Chickenfoot europaweit diverse Konzerte spielen. In Deutschland werden sie am 07. Juli in Hamburg einen Zwischenstopp einlegen.

Das Debüt-Album „Chickenfoot“ erscheint als CD und Doppel-Vinyl (mit dem exklusiven Bonus Track „Bitten By The Wolf) in einer aufwendigen und exklusiven “thermo sensitive colours”-Verpackung. Durch Berühren und Erwärmen des Covers erscheint nach kurzer Zeit das eigentliche Cover des Albums.

Tracklisting:
1. Avenida Revolution
2. Soap On A Rope
3. Sexy Little Thing
4. Oh Yeah
5. Runnin' Out
6. Get It Up
7. Down The Drain
8. My Kinda Girl
9. Learning To Fall
10. Turnin'left
11. Future In The Past

Text: Amazon.de

Chickenfoot spielen am 20.06.2009 am Nova Rock Festival (Tourstart!).
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 01.06.2009 23:33 Uhr

Hammergeile Scheibe! Kaufen! Punkt!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
The Spick
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1976
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 07.06.2009 12:12 Uhr

Tja, was man so über Twitter erfahren kann: Beim Gig im Roxy waren laut Joe Satriani auch Brian May und Roger Taylor anwesend. Schöner Kontrast zur American Idol Geschichte.

Mein Lieblingstrack vom Album bisher: Get It Up

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 07.06.2009 19:43 Uhr

The Spick hat geschrieben:Tja, was man so über Twitter erfahren kann: Beim Gig im Roxy waren laut Joe Satriani auch Brian May und Roger Taylor anwesend. Schöner Kontrast zur American Idol Geschichte.

Mein Lieblingstrack vom Album bisher: Get It Up

Yours truly

HRH Spick I. :smt029
Na das gleicht den Fehltritt ja wieder aus! :twisted: :twisted: :twisted:
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Lu_rik
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 549
Registriert: 26.11.2007 22:55 Uhr
Wohnort: zu weit im Norden...

Beitrag von Lu_rik » 08.06.2009 12:23 Uhr

Wenn sie nicht erst bei Track 8 angefangen hätten, ordentliche Musik zu machen, hätte es ein gutes Album werden können, aber so...

Außerdem schade, dass da keiner singen kann.

Ich finde dass Album schwach.
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.06.2009 19:53 Uhr

Lu_rik hat geschrieben:Wenn sie nicht erst bei Track 8 angefangen hätten, ordentliche Musik zu machen, hätte es ein gutes Album werden können, aber so...

Außerdem schade, dass da keiner singen kann.

Ich finde dass Album schwach.
Wohl die falsche CD gehört - Sammy Hagar singt immer noch sehr geil mit seinen 61!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Lu_rik
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 549
Registriert: 26.11.2007 22:55 Uhr
Wohnort: zu weit im Norden...

Beitrag von Lu_rik » 08.06.2009 22:04 Uhr

runner70 hat geschrieben:
Lu_rik hat geschrieben:Wenn sie nicht erst bei Track 8 angefangen hätten, ordentliche Musik zu machen, hätte es ein gutes Album werden können, aber so...

Außerdem schade, dass da keiner singen kann.

Ich finde dass Album schwach.
Wohl die falsche CD gehört - Sammy Hagar singt immer noch sehr geil mit seinen 61!
Oh leck, sollte ich tatsächlich die falsche CD gegriffen haben? Bei der Riesen-Auswahl im Saturn durchaus möglich! Und dazu noch richtig Titel lesen können? Bin ich also auch schon ein PISA-Opfer? 13 Jahre Schule und bei einem simplen CD-Cover den falschen Namen gelesen? Übel, übel, übel...

Also, für die CD, die ich mir angehört habe (welche das dann auch immer war), trifft zu, dass ich finde, dass da keiner singen kann und sie schwach ist!

Beim nächsten Mal aber, wenn ich in einen Musikladen gehe, frage ich Dich, ob Du mitkommst, so als letzte Instanz zwischen gutem und schlechten Musikgeschmack und mir den richtigen Weg weist!
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Hotspace

Beitrag von Hotspace » 08.06.2009 22:12 Uhr

Habe erstmal begeistert die Konzerttermine über das iPhone-App "Groupie" eingetragen, den Video-Podcast abonniert, fast wäre ich bei Twitter allen Chickenfoots gefollowt, aber dann stellte ich fest, daß man ja mal reinhören könnte. Da trat leider eine gewisse Ernüchterung ein. Ist vielleicht ungerecht beim ersten Hören direkt zu urteilen, aber ich fand es einfach langweilig. Bis Titel 7 habe ich mich durchgekämpft und dann abgebrochen.

Eben lese ich, daß es ab Titel 8 besser wird. Also zweite Runde: Ja, Titel 9 "Lerning to fall" ist okay, hat auch die besten Download-Raten.

Ansonsten - vielleicht muß man sie mal live sehen. Hamburg, wenn es paßt? Lust auf anständige Live-Musik hätte ich ja.

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.06.2009 22:14 Uhr

Lu_rik hat geschrieben:
Oh leck, sollte ich tatsächlich die falsche CD gegriffen haben? Bei der Riesen-Auswahl im Saturn durchaus möglich! Und dazu noch richtig Titel lesen können? Bin ich also auch schon ein PISA-Opfer? 13 Jahre Schule und bei einem simplen CD-Cover den falschen Namen gelesen? Übel, übel, übel...

Also, für die CD, die ich mir angehört habe (welche das dann auch immer war), trifft zu, dass ich finde, dass da keiner singen kann und sie schwach ist!

Beim nächsten Mal aber, wenn ich in einen Musikladen gehe, frage ich Dich, ob Du mitkommst, so als letzte Instanz zwischen gutem und schlechten Musikgeschmack und mir den richtigen Weg weist!
SO simpel ist das CD COver nicht - es ist hitzeempfindlich und bleibt man länger mit der Hand drauf kommen unten drunter die Bandmitglieder zum Vorschein - nett und originell. Naja Meinungen sind verschieden aber dass Sammy Hagar nicht singen kann ist albern. Und es ist sicher keine CD mit Hits - aber die hatten zB Led Zeppelin auch nie.
Produktionstechnisch ebenfalls ein absoluter Ohrenschmaus. Selten so einen guten SOund gehört. Aber das interessiert im MP3-Stick-zeitalter leider niemanden mehr.
Manchmal entpuppen sich Perlen von CDS erst nach mehrmaligen Hören als gleich beim ersten Mal auf nem ausrangierten CD Player beim Saturn. Die Scheibe ist ein echter Grower. Wenn ich mir CDS immer nur nach dem ersten Hören kaufen würde hätte ich vielleicht ne halb so grosse Sammlung ;-).
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.06.2009 22:16 Uhr

Hotspace hat geschrieben:Ist vielleicht ungerecht beim ersten Hören direkt zu urteilen,
So isset - grade bei der Hühnerfuss-cd!

PS.: ODer auch mal auf ner ordentlichen Anlage (ja in STEREO :-)) anhören als auf nem Ei-Fon. :twisted: :twisted:
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Lu_rik
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 549
Registriert: 26.11.2007 22:55 Uhr
Wohnort: zu weit im Norden...

Beitrag von Lu_rik » 08.06.2009 22:23 Uhr

runner70 hat geschrieben:
Lu_rik hat geschrieben:
Oh leck, sollte ich tatsächlich die falsche CD gegriffen haben? Bei der Riesen-Auswahl im Saturn durchaus möglich! Und dazu noch richtig Titel lesen können? Bin ich also auch schon ein PISA-Opfer? 13 Jahre Schule und bei einem simplen CD-Cover den falschen Namen gelesen? Übel, übel, übel...

Also, für die CD, die ich mir angehört habe (welche das dann auch immer war), trifft zu, dass ich finde, dass da keiner singen kann und sie schwach ist!

Beim nächsten Mal aber, wenn ich in einen Musikladen gehe, frage ich Dich, ob Du mitkommst, so als letzte Instanz zwischen gutem und schlechten Musikgeschmack und mir den richtigen Weg weist!
SO simpel ist das CD COver nicht - es ist hitzeempfindlich und bleibt man länger mit der Hand drauf kommen unten drunter die Bandmitglieder zum Vorschein - nett und originell. Naja Meinungen sind verschieden aber dass Sammy Hagar nicht singen kann ist albern. Und es ist sicher keine CD mit Hits - aber die hatten zB Led Zeppelin auch nie.
Produktionstechnisch ebenfalls ein absoluter Ohrenschmaus. Selten so einen guten SOund gehört. Aber das interessiert im MP3-Stick-zeitalter leider niemanden mehr.
Manchmal entpuppen sich Perlen von CDS erst nach mehrmaligen Hören als gleich beim ersten Mal auf nem ausrangierten CD Player beim Saturn. Die Scheibe ist ein echter Grower. Wenn ich mir CDS immer nur nach dem ersten Hören kaufen würde hätte ich vielleicht ne halb so grosse Sammlung ;-).
Deinen Beitrag zum Cover versteh ich nicht!
Du hast doch gemeint, ich hätte die falsche CD gegriffen, also muss ich mich ja verlesen haben oder sonst irgendwie das Cover nicht erkannt haben. Was sonst im Cover versteckt is, interessiert mich nicht, um so weniger, wen die Musik nix taugt! Und, sorry, aber wenn einer so plärrt, wie bei Chickenfoot hat das mit singen nicht viel zu tun!

Und ich versteh Dich nicht, bei Chinese Democracy hast Du über das Produktiuonstechnische ohne Ende abgelästert. Das Chickebfoot-Album ist ähnlich steril produziert und für meinen Geschmack schlecht abgemixt. Blecherner Drum-Sound!

Und, meine CD-Sammlung ist sicher deutlich kleiner als Deine, dafür ist mir eine Menge Kohle für andere Sachen übriggeblieben und mein Regal ist nicht voll mit Musik, die ich einmal und nie wieder höre!
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Hotspace

Beitrag von Hotspace » 08.06.2009 22:25 Uhr

runner70 hat geschrieben:
Hotspace hat geschrieben:Ist vielleicht ungerecht beim ersten Hören direkt zu urteilen,
So isset - grade bei der Hühnerfuss-cd!

PS.: ODer auch mal auf ner ordentlichen Anlage (ja in STEREO :-) anhören als auf nem Ei-Fon. :twisted: :twisted:
In den 70ern hatten Boney M. immer den fettesten Sound. War trotzdem nicht meine Musik. Ich mache meine Kaufentscheidung nicht so stark von der technischen Umsetzung abhängig. Ein Song muß gut sein, die Stimme muß gefallen. Wenn das schon nicht funktioniert, werde ich kein Geld für eventuell auf teuren Anlagen erzielbare Effekte verschwenden.

Ist aber Geschmackssache. Höre mir lieber Chinese Democracy an, da finde ich mich eher wieder.

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.06.2009 22:29 Uhr

Lu_rik hat geschrieben: Und ich versteh Dich nicht, bei Chinese Democracy hast Du über das Produktiuonstechnische ohne Ende abgelästert. Das Chickebfoot-Album ist ähnlich steril produziert und für meinen Geschmack schlecht abgemixt.
Das hört man besonders gut wenn man das Teil auf nem lumpigen Saturn-CD Player hört gelle. :twisted:
Also nicht nur ich behaupte, dass die CF CD die seit Jahren am besten produzierte CD ist, der sound ist erdig straight geradeaus und groovt ohne Ende. Das liest man in jeder CD Kritik (auch wenn die Mucke nicht zusagt).
Ich befürchte doch fast DU hast die die falsche CD gegriffen denn das kann ich nun nicht nachvollziehen. Der Vergleich mit CD hinkt - das war mega-überproduziertes Gesäusel - CF ist Gitarre Bass Drums Gesang (auch wenn er Dir nicht gefällt aber Sammy Hagar ist eine Bank!)und ganz denzent mal Keys. Aber wie gesagt GEschmäcker sind verschieden. Schade dass es Dir nicht gefällt - mir gefällts schon. So what ? Ist nur Musik.
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Antworten
cron
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok