Michael Jackson ist tot!

Musik, die nichts mit Queen und Co. zu tun hat.

Moderator: Andreas Streng

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3273
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May »

Hat sich mal jemand die Ticketpreise für das Jacko Tribute angeschaut....Preise gehen von 66€ bis 520€.... :roll:
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1125
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks »

Seit gestern gibt es die ersten Namen für das Jackson Tribute Concert ...
und ich habe geglaubt, es spielt die US Pop B-Liga, aber statt dessen .... :(

Chris Brown
Akon
US 5
Angela Bassett
Sister Sledge
Natalie Cole
Mary J. Blige

Weitere Superstars :wink: werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben ...

25 Jacko Songs sind geplant, davon singt alleine 5 Nummern Superstar Jermaine Jackson!
Ach ja, die Jacko Kinder sollen auch kommen und singen ...
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
Christina
Moderator
Beiträge: 1988
Registriert: 16.12.2004 13:59 Uhr
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Christina »

Das ganze kann eigentlich nur ein lahmer Abklatsch vom Freddie-Tribute werden... :roll: Der Vorverkauf läuft bereits....

Wird das ganze eigentlich eine Benefizveranstaltung oder warum sind die Ticketpreise sonst so happig?
Formerly known as "Eliza"

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1125
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks »

Das ist keine Benefizveranstaltung und die ungerechtfertigten Ticketpreise bis 518 Euro riechen sehr nach Abzocke. Derzeit scheint sich das ganze zur totalen Flop Show entwickeln.

Die Schlagzeilen der Medien in Österreich reichen derzeit von Chaos, Groteske, Farce bis zu Blamage usw. Chris Brown und die Jacko Kinder sollen nun doch nicht kommen, Marj J. Blige hat am Veranstaltungstag eine Modeschau in Mailand ...

Gestern wurden die "Superstars" R. Kelly und Maroon 5 fix bestätigt und "Gespräche" mit Stevie Wonder angekündigt.
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3273
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May »

Wenn man dann noch schaut, wie schnell Freddies Tribute ausverkauft....für das Wien-Konzert läuft läuft der VVK doch bestimmt schon 2 Wochen.
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Hotspace

Beitrag von Hotspace »

Ich halte den Vergleich noch nicht mal für legitim. Es war eine komplett andere Zeit, außerdem haben den FMT Musiker organisiert, die als Musikerkollegen einen ganz anderen Anspruch hatten, diesen Tribute zu machen. Wer steht hinter dem MJT?

Trotzdem kein Grund für Häme in der Form, von einem lahmen Abklatsch zu sprechen. Verdient hat MJ einen Tribute ohne Zweifel. Allerdings sind solche Veranstaltungen heute so beliebig, weil es einfach zu viele bereits gab. Außerdem dürfte es schwierig sein, interessante Musiker zu finden, die sich zur Musik von MJ bekennen, vielleicht. Während ich das schreibe, bekomme ich schon Zweifel an der Aussage. Vielleicht paßt eher, daß die Musik von MJ nur mit MJ interessant ist. Als Cover kann ich mir höchstens Timberlake vorstellen, der daraus etwas Spannendes macht.

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2168
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick »

Ich sehe da auch einen großen Unterschied alleine in der zeitlichen Ebene.

Freddie starb am 24.11.91 - das Tribute Konzert wurde erst am 12.02.92 bei den Brit Awards bekannt gegeben, war dann am 20.04.92 - also 5 Monate dazwischen.

Jacko starb am 25.06. - Tribute am 26.09 - also 3 Monate dazwischen.

Dazu kommt noch, daß Freddies Tod in seinem engsten Umfeld sicherlich ab einem gewissen Zeitpunkt zu erwarten war. Da hat man sich, vielleicht auch nur unfreiwillig, Gedanken darüber gemacht, was dann geschehen soll.
Michael starb doch relativ überraschend.

Gab es nach Freddies Tod eigentlich schon andere Tribute Shows, die über die Dörfer tingelten? Für Michael sind bereits einige unterwegs... Nun werden auch bald die Probeaufnahmen zu den geplanten Konzerten in der O2-Arena auf DVD vermarktet.

Irgendwie habe ich das Gefühl, daß mit Freddies Tod wesentlich respektvoller umgegangen worden ist. Zeigt sich darin, daß es kein schnelles Cash-In-Tribute Konzert gab, sondern eins mit dem Willen, das Thema AIDS in die Öffentlichkeit zu bringen.
Gibt es beim Jackson Konzert soetwas? Also einen Benefiz Anteil?

Bei Michael habe ich den Eindruck, daß nun erstmal soviel Geld gescheffelt werden soll, wie möglich. Da sind Leute am Drücker, die MJ auch zu Lebzeiten schon eher weniger respektiert haben. Wurde Freddies Trauerzeremonie im TV übertragen?

Und überhaupt: warum Wien? Einen Jacko Tribute hätte ich irgendwo in den USA erwartet. Hab ich nicht ganz verstanden und es zunächst auch nicht geglaubt. Gab es überhaupt schon eine richtige Ankündigung? Pressekonferenz oder so? (habe aber auch noch nie nach einer Jackson Seite im Internet gesucht...)

Naja, egal, an dem Tag werde ich eh woanders sein.

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1125
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks »

BREAKING NEWS !
KNALLEFFEKT BEI PRESSEKONFERENZ VON JERMAINE JACKSON UND GEORG KINDEL AM 11.09.2009 UM 13:00 UHR IM HOTEL HILTON IN WIEN

JACKSON TRIBUTE ABGESAGT !
TRIBUTE NICHT IN WIEN !
DAS TRIBUTE KONZERT SOLL IN DER ERSTEN JUNI HÄLFTE 2010 IN LONDON STATTFINDEN !
DIE ERSTEN STARS FÜR LONDON 2010 WERDEN AM 01.12.2009 BEKANNTGEGEBEN !
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2168
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick »

Na sieh mal einer guck - lesen die hier doch mit :D

Nun denke ich mal, das könnte interessant werden - soweit ins vorne, könnte sich auch die "A"-Liga den Termin freischaufeln.

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3273
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May »

@Hotspace: Ach Du, immer hast was an meinen Vergleichen zu maulen. :wink: Und ich setz noch einen drauf, Freddies Tribute war ausverkauft, ohne die Bekanntgabe von irgendwelchen Namen. :wink:
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 »

Dr_May hat geschrieben:@Hotspace: Ach Du, immer hast was an meinen Vergleichen zu maulen. :wink:
Wie heissts so schön: Maulen um des Maulens willen. :twisted: :twisted:

Zum Glück gibts erstmal kein Tribute für so einen.

Der einzige der Eier hatte was Contra Jacko zu sagen war Gene Simmons - Zitat:
....die ganze Welt bekundet öffentlich ihre Trauer. Von Musikern bis zum US-Präsident Barack Obama. Jetzt es dann auch, findet Gene Simmons (Kiss) und möchte lieber an die Vorwürfe des Kindesmissbrauchs erinnern.

Kiss-Boss Gene Simmons hat genug von Celebrities, die sich trauernd an Michael Jackson erinnern. Er möchte, dass statt dessen die Kinder zu Worte kommen, die den Sänger des Missbrauchs angeklagt hatten.

„Ich möchte, dass die Kinder angehört werden, die ihn des Missbrauchs angeklagt haben,“ erklärte er in einem Telefon-Interview. „Sein Talent können wir später feiern, aber wir sollten jetzt rausfinden, ob es Opfer gibt.“

2005 hatte es eine entsprechende Verhandlung gegen Michael Jackson gegeben, in der er aber nicht für schuldig befunden wurde. 1993 gab es ebenfalls Anklagen wegen Kindesmissbrauch, die aber außergerichtlich geregelt wurden.

Mittlerweile, so Gene Simmons, sei Michael Jackson lange genug tot, um auch über diese dunklen Themen zu sprechen. Michael Jackson verstarb am 25.06.2009.
100% Zustimmung

QUelle www.metal-hammer.de
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Lu_rik
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 549
Registriert: 26.11.2007 22:55 Uhr
Wohnort: zu weit im Norden...

Beitrag von Lu_rik »

runner70 hat geschrieben:
..., aber wir sollten jetzt rausfinden, ob es Opfer gibt.“

2005 hatte es eine entsprechende Verhandlung gegen Michael Jackson gegeben, in der er aber nicht für schuldig befunden wurde. 1993 gab es ebenfalls Anklagen wegen Kindesmissbrauch, die aber außergerichtlich geregelt wurden.

Mittlerweile, so Gene Simmons, sei Michael Jackson lange genug tot, um auch über diese dunklen Themen zu sprechen. Michael Jackson verstarb am 25.06.2009.
100% Zustimmung

QUelle www.metal-hammer.de[/quote]

????

Über dieses Thema ist doch wohl vor Gericht schon ganz schön ausführlich geredet worden.
Rausgekommen ist im Strafverfahren ein eindeutiger Freispruch in allen Klassen.
Was soll also das Gerede?
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 »

Lu_rik hat geschrieben:
runner70 hat geschrieben:
..., aber wir sollten jetzt rausfinden, ob es Opfer gibt.“

2005 hatte es eine entsprechende Verhandlung gegen Michael Jackson gegeben, in der er aber nicht für schuldig befunden wurde. 1993 gab es ebenfalls Anklagen wegen Kindesmissbrauch, die aber außergerichtlich geregelt wurden.

Mittlerweile, so Gene Simmons, sei Michael Jackson lange genug tot, um auch über diese dunklen Themen zu sprechen. Michael Jackson verstarb am 25.06.2009.
100% Zustimmung

Quelle www.metal-hammer.de

????

Über dieses Thema ist doch wohl vor Gericht schon ganz schön ausführlich geredet worden.
Rausgekommen ist im Strafverfahren ein eindeutiger Freispruch in allen Klassen.
Was soll also das Gerede?
Mal wieder ein MJ Jünger - also nochmal zum Mitstenographieren:

MJ wurde im ersten Prozess 1993/1994 NICHT freigesprochen sondern der Prozess wurde eingestellt nach der er sich aufgrund einer Millionanzahlung aussergerichtlich mit der Klägerseite geeinigt hat. Das ist ein kleiner aber sehr feiner Unterschied. Auf die Nachfragen/Vorwürfe hin, er hätte sich freigekauft was er meiner Meinung nach getan hat) kam dann als Antwort, dass er lediglich den Medienrummel nicht mehr haben wollte. Selten so gelacht. Und die Statements, dass es das normalste der Welt ist mit Kindern aller Art im Bett zu schlafen - nun denn. Das hat nicht s mit "Gerede" zu tun sondern sind Fakten - die jeder natürlich auslegen kann wie er will!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Mercury80
The Game
The Game
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2004 00:12 Uhr

Beitrag von Mercury80 »

Die beiden großen Prozesse haben auf jeden Fall einen bitteren, faden Beigeschmack hinterlassen. Und das was seine 'Hinterbliebenen'' da so alles abziehen, ist absolut pervers. Diese Bande ist das allerletzte, und wer sich nicht alles als so genannter Freund zu Wort meldet. Ekelhaft. Am schlimmsten ist das was mit den Kindern veranstaltet wird. Ich würde nicht mal zu einem Gratis-Tribute hingehen (ausser Brian und Roger sind da:-)). Irgendjemand hatte doch gesagt, das ein grösseres Comeback als sein Tod gar nicht hätte eintreten können. Was für ein armes Leben........keine Freunde, keine normale Familie..........

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 »

Mercury80 hat geschrieben:Die beiden großen Prozesse haben auf jeden Fall einen bitteren, faden Beigeschmack hinterlassen. Und das was seine 'Hinterbliebenen'' da so alles abziehen, ist absolut pervers. Diese Bande ist das allerletzte, und wer sich nicht alles als so genannter Freund zu Wort meldet. Ekelhaft. Am schlimmsten ist das was mit den Kindern veranstaltet wird. Ich würde nicht mal zu einem Gratis-Tribute hingehen (ausser Brian und Roger sind da:-)). Irgendjemand hatte doch gesagt, das ein grösseres Comeback als sein Tod gar nicht hätte eintreten können. Was für ein armes Leben........keine Freunde, keine normale Familie..........
Jo - meine volle Zustimmung! WObei ich ja nicht mal glaube dass die Kinder von ihm sind!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.