Brigitte Oelke & Friends 13.04.2013 Bielefeld

Musik, die nichts mit Queen und Co. zu tun hat.

Moderator: Andreas Streng

Antworten
Benutzeravatar
The Spick
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1976
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Brigitte Oelke & Friends 13.04.2013 Bielefeld

Beitrag von The Spick » 14.04.2013 15:33 Uhr

Von diesem Konzert hatte ich erst 2 Tage vorher erfahren. Es ließ sich erst quasi im letzten Moment klären, dort auch dabei zu sein. An der Abendkasse noch ein Ticket geholt, den Platz gefunden und dann ging's auch fast schon los. Brigitte meldete sich zunächst aus dem Off und ein paar Minuten später kamen dann Frank Rohles (Gitarren) und Tobias Schmitz (Flügel) auf die Bühne und begannen mit dem Intro, wenig später kam Brigitte dazu und das Konzert begann mit dem akustischen Teil. Zwischen den Songs erzählte Brigitte immer wieder, wie die Musik ihr Leben begleitet und auch in neue Richtungen geführt hat. Der erste Teil hatte viel von der CD "Private Session" (siehe dazu auch den Beitrag von queenrocks: https://www.queenfcg.de/index.php/forum ... &Itemid=41" onclick="window.open(this.href);return false; , da jedoch bei fast jedem Stück das Klavier dabei war, hatte das noch etwas mehr Schmiss.
Und liebe Scaramuschis dieser Welt, nix für ungut, aber "Somebody To Love" von der Killer Queen ist nochmal eine andere Hausnummer...
Vor einem Song stolperte auf einmal Alex Melcher auf die Bühne, war aber noch nicht dran und nach einem Gespräch mit Brigitte ging er wieder :wink: Tatsächlich war ein paar Stücke später dann DMJ auf der Bühne als Duettpartner bei Man In The Mirror von Michael Jackson und einem Song von Barry Manilow.
Schließlich kündigte Brigitte die Pause an und daß es danach laut werden könnte.

Nach der Pause war der große Vorhang oben und gab den Bick auf das Schlagzeug und die Keyboards frei. Dazu elektrisch verstärkte Gitarren und Bässe :D
Und es wurde laut :mrgreen:
Mit Ralph Weber an den Drums und Rainer Peters am Bass waren die Roxxbusters nun komplett und bildeten das Rückgrat für die deftige Rock Show. Brigitte bedankte sich dafür, eeeendlich mal Don´t Stop Me Now komplett singen zu dürfen und nicht unterbrochen zu werden. :wink: Alex hatte dann auch seinen "richtigen" Auftritt bei Under Pressure. Er und auch DMJ kamen noch zu weiteren Songs wieder auf die Bühne. Brigitte wurde eine längere Pause gegönnt, als Frank mit Purple Rain nicht nur eine Saite durch, sondern auch das Publikum von den Sitzen riss.
Neben vielen Queen und anderen Classic-Rocksongs gab es auch drei Weltpremieren(!) zu bestaunen. Von der kommenden EP "Virtual Reality" wurden das Titelstück und zwei weitere gebracht. Kamen sehr gut an.
Insgesamt ein sehr gelungener Abend, der gerne wiederholt werden dürfte.
Nach dem Konzert wurden noch fleißig Autogramme gegeben und Fotos mit Fans gemacht.
Ein super Abend, der jedem, der dort war, reichlich Spass gemacht.

Yours truly

HRH Spick I. :smt029


P.S.: Wer die Killer Queen mal in einem anderen Musical erleben will, sollte mal sein Navi fragen, ob es Bielefeld wirklich gibt. Sie spielt in der Produktion von "City Of Angels" mit. Dieses Musical habe ich 1991 in New York gesehen und war damals schwer beeindruckt, wie man diese vielen Bühnenbilder hinbekommen kann. Wird sehr aufwändig und nicht so oft gespielt werden. Termine und Tickets gibt es hier:
http://theater-bielefeld.de/programm/ge ... controller" onclick="window.open(this.href);return false;[day]=20&tx_cal_controller[month]=08&tx_cal_controller[year]=2012

Antworten
cron
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok