"the very end of a long voyage"

Infos und Aktuelles über die Touren

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, Dr_May

Antworten
Benutzeravatar
OBE
The Game
The Game
Beiträge: 259
Registriert: 05.01.2005 11:29 Uhr
Wohnort: Freising

Beitrag von OBE »

Glaube ich auch.

Vermutlich wird sich Paul wieder mehr Solo betätigen. Einige neue Songs hat er ja nun.

Brian und Roger sollten für meinen Geschmack eher zu zweit mit einer etwas umfangreicheren SAS-Band/Chor, kleinere und vorallem kürzere Auftritte pflegen. Queen ist sicherlich nicht tot, aber Touren mit 20-30 Konzerten, über den ganzen Globus mit einer 130 min Setlist stehen sie nicht mehr lange durch. Gerade Brian sah bei der aktuellen Tour oft etwas gequält und gelangweilt aus.
The show must go on!

Benutzeravatar
AD
Hot Space
Hot Space
Beiträge: 368
Registriert: 02.03.2006 20:55 Uhr

Beitrag von AD »

MAYniac hat geschrieben:Jedoch kam ich nicht umher, dass Paul Rodgers doch eher gelangweilt bis hin sogar müde wirkte. Er und Brian May waren auch nicht all zu Fan freundlich und gaben sehr wenig Autogramme...was aus einigen Fan Berichten hervor ging. Ich vermute Spannungen bezüglich der Verkaufszahlen des Albums. Sind wir ehrlich...ich glaube, dass das die letzte Tour unter diesem Projekt gewesen ist und bin auch nicht mal böse darüber.

Was meint ihr?
Das hat Bild-Zeitungsniveau!

Benutzeravatar
Mercury80
The Game
The Game
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2004 00:12 Uhr

Beitrag von Mercury80 »

AD hat geschrieben:
MAYniac hat geschrieben:Jedoch kam ich nicht umher, dass Paul Rodgers doch eher gelangweilt bis hin sogar müde wirkte. Er und Brian May waren auch nicht all zu Fan freundlich und gaben sehr wenig Autogramme...was aus einigen Fan Berichten hervor ging. Ich vermute Spannungen bezüglich der Verkaufszahlen des Albums. Sind wir ehrlich...ich glaube, dass das die letzte Tour unter diesem Projekt gewesen ist und bin auch nicht mal böse darüber.

Was meint ihr?
Das hat Bild-Zeitungsniveau!
Ich fand Brian sehr ''Fan-freundlich'',was auch immer das zu bedeuten hat?!
Ich glaub sie waren von Anfang an realistisch genug und wussten das daß Album nicht der Renner des Jahres wird.
Ich glaub wegen der Kohle haben sie es auch nicht mehr nötig oder das sie sich irgendwelchen Geschmäckern anpassen müssen nur um auch ja überall die 10000ste Platinplatte abzustauben.........

Hotspace

Beitrag von Hotspace »

Trotzdem bin ich mir sicher, dass Brian kein "ohne Freddie können die nicht"-Album machen wollten. Daher sicher auch enttäuschend für ihn.

Benutzeravatar
Mercury80
The Game
The Game
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2004 00:12 Uhr

Beitrag von Mercury80 »

Hotspace hat geschrieben:Trotzdem bin ich mir sicher, dass Brian kein "ohne Freddie können die nicht"-Album machen wollten. Daher sicher auch enttäuschend für ihn.
Ja,das stimmt sicherlich!
Irgendwie hört man auch am Album das John anscheinend einen ebenso großen Anteil hatte was ich nie bezweifelt habe.
Die Einflüsse aller 4 zusammen bleiben unerreicht , das Album hat absolut nichts mit ''Queen' zu tun,mir gefällt es trotzdem und ''Cosmos Rockin''-Live zu hören war jedesmal der absolute Knaller!!!
The long Voyage ist was Roger und Brian betrifft noch nicht zu Ende.

servusgrüßdich
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack
Beiträge: 38
Registriert: 11.02.2005 10:12 Uhr
Wohnort: Österreich

Beitrag von servusgrüßdich »

OBE hat geschrieben: Brian und Roger sollten für meinen Geschmack eher zu zweit mit einer etwas umfangreicheren SAS-Band/Chor, kleinere und vorallem kürzere Auftritte pflegen. Queen ist sicherlich nicht tot, aber Touren mit 20-30 Konzerten, über den ganzen Globus mit einer 130 min Setlist stehen sie nicht mehr lange durch. Gerade Brian sah bei der aktuellen Tour oft etwas gequält und gelangweilt aus.
Nur mal geträumt:
2010 - Queen feiert das 40 jährige Bandjubiläum. Roger und Brian gelingt es, John Deacon zu einem letzten Comeback zu überreden.
Mit dem Lineup Taylor, May, Deacon, Spike Edney und Chris Thompson geht man auf eine vielumjubelte Abschiedstournee die mit einem gigantischen Queen + (Georg Michael, Elton John, Zuchero, Paul Young, Paul Rodgers, usw...) Event im New Wembley Stadion abgeschlossen wird.
May, Taylor und Thompson übernehmen zu je einem 1/3 die Leadvocals (Thompson spielt ja auch Gitarre - auch bei MMEB - so kann er bei den Nummern wo er nicht die Leadvocals singt 2. Gitarre spielen).
Abgerundet wird die ganze Sache mit einer neuen Greatest Hits, auf der 2 neue Songs drauf sind - eine alter, bis dato unbekannter Song mit Freddie wird ausgegraben und neu abgemischt, dazu noch ein neuer Deacon/ May/Taylor Song.
Wie schon gesagt: Träumen wird man wohl noch dürfen.... :wink:

Benutzeravatar
Mercury80
The Game
The Game
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2004 00:12 Uhr

Beitrag von Mercury80 »

Denke auch das zum 40.sten noch was größeres auf uns zu kommt.
Da wird John hoffentlich auch zum Ende der langen Reise dabei sein!?

Benutzeravatar
Breakthru
Moderator
Beiträge: 2376
Registriert: 13.05.2004 22:37 Uhr
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Breakthru »

Mercury80 hat geschrieben:nur um auch ja überall die 10000ste Platinplatte abzustauben.........
Gabs da nicht mal ein Interview in dem gesagt wurde, dass die drei ins Studio gehen um einfach ein Album nach ihrem Ding zu machen, ohne zwingend in den Charts landen wollen (oder so ähnlich)?

Ich weis nicht wie hoch ihre Ansprüche waren, aber für Europa fand ichs nicht verkehrt. In Nordamerika ist dann aber scheinbar tatsächlich was schiefgelaufen. Da würds mich wundern, wenn man sich über das kurze Aufflackern eines sehr kleinen Lichts (was die Verkaufszahlen und die Charts angeht) Freudensprünge gemacht hat.
But there ain´t no stopping, and they can´t stop rockin´
And there´s nothing you can do about it!

Benutzeravatar
candyfloss
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 676
Registriert: 21.11.2004 16:44 Uhr
Wohnort: Austria

Beitrag von candyfloss »

Breakthru hat geschrieben:aber für Europa fand ichs nicht verkehrt. In Nordamerika ist dann aber scheinbar tatsächlich was schiefgelaufen. Da würds mich wundern, wenn man sich über das kurze Aufflackern eines sehr kleinen Lichts (was die Verkaufszahlen und die Charts angeht) Freudensprünge gemacht hat.
Na ja, an der höchsten Chartplatzierung des Albums in den USA gibt es doch nichts auszusetzen... und schon gar nicht ist sie enttäuschend im Vergleich mit den höchsten Platzierungen der letzten "Queen"-Studioalben:

• The Works: #23
• A Kind of Magic: #46
• The Miracle: #24
• Innuendo: #30
• Made in Heaven: #58
• The Cosmos Rocks: #47

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 »

candyfloss hat geschrieben:
Breakthru hat geschrieben:aber für Europa fand ichs nicht verkehrt. In Nordamerika ist dann aber scheinbar tatsächlich was schiefgelaufen. Da würds mich wundern, wenn man sich über das kurze Aufflackern eines sehr kleinen Lichts (was die Verkaufszahlen und die Charts angeht) Freudensprünge gemacht hat.
Na ja, an der höchsten Chartplatzierung des Albums in den USA gibt es doch nichts auszusetzen... und schon gar nicht ist sie enttäuschend im Vergleich mit den höchsten Platzierungen der letzten "Queen"-Studioalben:

• The Works: #23
• A Kind of Magic: #46
• The Miracle: #24
• Innuendo: #30
• Made in Heaven: #58
• The Cosmos Rocks: #47
Mit dem Unterschied dass zu Zeiten von Works/Miracle so eine Chartposition durchaus gute Verkaufszahlen bedeutet hatte was heutzutage ja nicht mehr so ist. Und im Endeffekt zählen die Verkaufszahlen und nicht der Platz und das war nun mal ein Megaflopp in den USA!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
candyfloss
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 676
Registriert: 21.11.2004 16:44 Uhr
Wohnort: Austria

Beitrag von candyfloss »

runner70 hat geschrieben:Mit dem Unterschied dass zu Zeiten von Works/Miracle so eine Chartposition durchaus gute Verkaufszahlen bedeutet hatte
"A Kind of Magic" hat in den USA erst im Jahr 2002, also ganze 16 Jahre nach Erscheinen, Gold-Status erhalten... ich bin mir jetzt nicht sicher, ob "The Miracle" das bis heute geschafft hat...
Und im Endeffekt zählen die Verkaufszahlen und nicht der Platz
Na ja, fürs Image war die 'höchste Chartplatzierung' jedenfalls immer wichtiger als die 'Verkaufszahl'. Aber von mir aus kann man auch gerne über die Verkaufszahlen schimpfen... Nur habe ich den über QPR in so manchem Posting und Zeitungsartikel – wegen angeblich in der ersten Woche nur soundso wenig Stück verkaufter Platten – vergossenen Spott noch nie für eine sonderlich weitsichtige Analyse gehalten... TCR-Verkaufszahlen können ernsthaft nur verglichen werden mit Verkaufszahlen anderer Alben aus dem Jahr 2008 - alles andere ist schlicht absurd. Wenn Queen mit deutlich schlechteren Verkaufszahlen als früher halbwegs gute Platzierungen erreichen, sagt das mindestens so viel über den komplett veränderten Musikmarkt (inkl. Einbruch der gesamten CD-Verkaufszahlen) aus als über QPR/TCR.

Benutzeravatar
Marc
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1656
Registriert: 12.04.2004 22:59 Uhr

Beitrag von Marc »

Nur ist das generelle Sinken der Verkaufszahlen kann "Queen Problem" sondern das Problem des Marktes.

Benutzeravatar
candyfloss
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 676
Registriert: 21.11.2004 16:44 Uhr
Wohnort: Austria

Beitrag von candyfloss »

Genau das wollte ich sagen. (Nicht absolute, sondern höchstens relative TCR-Verkaufszahlen, sprich Chartplatzierungen, sind sinnvoll bei Vergleichen mit älteren Queen-Alben.)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 »

candyfloss hat geschrieben:Genau das wollte ich sagen. (Nicht absolute, sondern höchstens relative TCR-Verkaufszahlen, sprich Chartplatzierungen, sind sinnvoll bei Vergleichen mit älteren Queen-Alben.)
Aber auch die relatien Verkaufszahlen sprechen keine andere Sprache als dass TCR ein Megaflopp in den USA war Deswegen gibts m.E. auch keine US Tour!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
candyfloss
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 676
Registriert: 21.11.2004 16:44 Uhr
Wohnort: Austria

Beitrag von candyfloss »

War wirklich so viel mehr zu erwarten...? Und wenn keine US-Tour stattfindet (was ich gut verstehen würde), hat das wohl kaum ausschließlich mit TCR-Verkaufszahlen zu tun.

Antworten
cron
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.