"the very end of a long voyage"

Infos und Aktuelles über die Touren

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, Dr_May

Antworten
Benutzeravatar
Guido
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1641
Registriert: 11.05.2004 13:25 Uhr

Beitrag von Guido » 18.06.2009 10:18 Uhr

Wer ist hier Lachsersatz und wer Kaviar ?

Schön dass Du doch jedem seine eigene Meinung lässt, aber was soll ich mich mit sowas "rumärgern" ? :roll:

Dine
Queen II
Queen II
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2008 21:29 Uhr
Wohnort: Remscheid

Beitrag von Dine » 18.06.2009 11:06 Uhr

Ahhhhhh....komm hier nicht mit Frau GAGA....*schüttel* Ich kenn zwar Dream Theater...aber den "Zottel" rechts hätte ich spontan nicht zuordnen können....aber ich bin ja auch noch jung und unwissend :D

Benutzeravatar
Guido
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1641
Registriert: 11.05.2004 13:25 Uhr

Beitrag von Guido » 18.06.2009 15:33 Uhr

Macht nichts, aber trotzdem wirst Du hier dann sinnbildlich gesteinigt :wink:

Benutzeravatar
Christina
Moderator
Beiträge: 1988
Registriert: 16.12.2004 13:59 Uhr
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Christina » 19.06.2009 11:57 Uhr

Gestern haben "Foreigner" in der Nähe gespielt (Burg Abenberg Open Air).
Ich muss sagen: Wow! Natürlich ist bei den Jungs noch weniger an Urgestein übrig als bei unseren. Trotzdem muss ich sagen, dass ich Lou Gramm keine Sekunde vermisst habe. Kelly Hansen macht seinen Job dermaßen gut, man muss es einfach eingestehn. Er ist total in der Band drin, lebt diese Songs, die ja auch nicht die seinen sind, regelrecht. Von Teleprompter weit und breit nichts zu sehen versteht sich.

Das ist etwas, was ich bei Paul immer vermisst habe. Er hat die Queen-Songs zwar interpretiert und das natürlich sehr gut, aber er hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er ein eigenständiger Künstler ist und nicht der neue Leadsänger von Queen. Von der Warte aus gesehen, musste das Projekt "Queen + Paul Rodgers" ein begrenztes Haltbarkeitsdatum haben.
Es war irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes, wenn Ihr versteht, was ich meine.

Vielleicht wäre es doch besser gewesen, man hätte einen "richtigen" Ersatz für Freddie gefunden, der mit Leib und Seele bei der Sache gewesen wäre. Paul war nämlich auch einer, auch wenn von allen Seiten immer so getan wurde, als wäre er es nicht. Jeder, der auf längere Zeit mit Brian und Roger Queensongs singt, ist mehr oder weniger Freddie-Ersatz. Das hätte zwar noch mehr Aufruhr bei den "alten" Queen-Fans verursacht, aber es hätte vielleicht Zukunft gehabt.

Benutzeravatar
Guido
Live Magic
Live Magic
Beiträge: 1641
Registriert: 11.05.2004 13:25 Uhr

Beitrag von Guido » 19.06.2009 13:39 Uhr

...und jetzt in Deckung Eliza :wink:

In einem Punkt geb ich Dir Recht, Paul war nie so mit Leib und Seele dabei, aber mit Freddie-Ersatz wäre es auch zu scheitern verurteilt. Ohne Freddie keine Queen (ohne plus)

Hotspace

Beitrag von Hotspace » 20.06.2009 09:27 Uhr

Das hätte zwar noch mehr Aufruhr bei den "alten" Queen-Fans verursacht, aber es hätte vielleicht Zukunft gehabt.
oder eben doch das Green Onion Konzept. Da war Potenzial, aber eben
nicht als Q. Denn dort war und ist Freddie unersetzlich.

Benutzeravatar
OBE
The Game
The Game
Beiträge: 259
Registriert: 05.01.2005 11:29 Uhr
Wohnort: Freising

Beitrag von OBE » 20.06.2009 20:44 Uhr

In der heutigen Ausgabe der Kaufland-Werbezeitschrift "TIP" ist wiedermal ein Artikel von Queen+Paul Rodgers drin.

Ein Punkt der mich seit heute sehr stört.
Paul Rodgers hat durch das Q+PR Projekt einen weltweiten Namen als Musiker erlang. Nicht das er früher keinen Namen hatte und auch nicht, dass er nicht früher super Musik gemacht hätte. All right now ist immer noch ein verdqmmt geiler Song.
Doch vor der 2005er Tour wusste doch niemand wer Paul war. Nach dem Wetten dass...Auftritt habe ich nicht mal vernünftige Ergebnisse bei Google gefunden.

Während Paul in den letzten Jahren massiv an Medieninteresse gewonnen hat, finde ich dass Brian und Roger an Medieninteresse verloren habe.
Sämtliche Presseberichte schreiben lediglich über ein Coverband die sich selbst covert. Ein Sache die mich massiv stört.
Nicht das Freddie für uns alle ein Gott ist, doch was wäre Queen ohne Brian, John und Roger gewesen??
Ich bin deshalb froh, dass Paul nun wieder eigene Wege geht.

Es ist ein toller Sänger, schreibt tolle Songs und ich wünsche ihm alles gute auf seinem Weg. Für die Bad Company Reunion und auch eine eventuelle Free Reunion, wünsche ich ihm, dass die Band die Aufmerksam bekommen werden, die ihnen gebührt. Doch den Weg einer Bekanntheitssteigerung über das Q+PR Projekt hätte es nicht gebraucht.

Er mag zwar ein geschätzter Künstler von Freddie, ein gern gesehener Gast bei SAS und ein guter Bekannter von Brian gewesen sein, doch ein ernsthafter und dauerhafter Sänger für Queen war er im Nachhinein nicht.

Diese beiden Tourneen und das Album, dass hätten Brian und Roger auch alleine hinbekommen. Das die Lust dazu dawar, dass wussten wir und das verstehen wir. Doch jahrelang den Posten des Leadsängers als unbesetzt zu preisen und dann mit Paul eine Kombination einzugehen, ich weis nicht.

Ich freue mich auf alle Fälle auf eine Queen (ohne +) Tour 2010!

- zur Rhytmusgitarren-Diskussion -

Und ich hoffe, dass der zukünftige Bassist und Jamie wieder vermehrt in den Vordergrund rücken. So wie es bei der Brian Tour 1993 schon war.
Mir ist klar, dass Jamie und Danny in der Hintergrund rücken mussten, damit Paul, Brian und Roger im Vordergrund stehen. Doch eine rockige Tour im Sinne der Brian und Roger Solo Projekte würde ihnen sicherlich gut stehen.
Und der SAS-(Background)-Band würde es der Anerkennung gebühren, die sie verdient haben.
The show must go on!

SevenSeas
Jazz
Jazz
Beiträge: 223
Registriert: 07.08.2008 19:36 Uhr
Wohnort: Trier

Beitrag von SevenSeas » 10.07.2009 11:26 Uhr

QUEEN + PAUL RODGERS-Comeback? :twisted:

Ich habe mal kurz in ein anderes Queen-Forum geschaut (Grüße an Kashoggi :wink: ). Folgendes stammt aus einem mehrere Tage altem Interview von Paul, worin er ein paar Sätze zu Q+PR sagt:
Although he is always writing music, Rodgers explained the new material has yet to find a home. He is unsure whether it will settle within the Queen or Bad Company camps.

"I'm always writing songs but they're not really band specific," Rodgers said. "I wrote a lot of songs for the new Queen album. We wrote songs separately and together and I have a lot of material. I'm working on new ideas all the time. It's one of the things I want to do. They're not really specifically for Bad Company. So we'll see how it goes."
Heißt das also, Paul komponiert fleißig vor sich hin und schließt nicht aus, sein neues Material unter Umständen sogar mit Queen aufzunehmen? Das wäre ja ziemlich überraschend, nachdem das Q+PR-Projekt ja schon tot gewesen zu sein schien...

Mir scheint der liebe Paul weiß nicht so recht was er will. :lol: Erst sagt er, er könne sich nur noch Q+PR im Rahmen von z.B. 46664 vorstellen, und jetzt das. Vermisst er vielleicht die 350.000 von Kharkov? Da kann man ja schon mal ins Grübeln kommen, nach dem Adenauer-Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :twisted: Oder lässt er sich nur ein Hintertürchen offen für den Fall, dass ihn mal wieder eine große Tour reizen würde, in so 3-5 Jahren? :twisted:


Aber erst mal geht er mit Bad Company auf eine 10-Dates-Tour, aber ohne Free- oder Queen-Songs:
This tour will be a celebration of Bad Company's music, including multi-platinum hits "Can't Get Enough," "Feel Like Makin' Love," "Rock Steady," "Movin' On," "Shooting Star," "Rock 'n' Roll Fantasy" and "Bad Company." The quartet - which will be filled out on stage by bassist Lynn Sorenson from Rodgers' solo band and Heart's guitarist Howard Leese - will not delve into material by Free, which Rodgers also helmed, Queen or solo works.
"I have a nice home life, like I mentioned overlooking the lake," Rodgers said. "I want to be able to come back and work on my music and do the things I like to do other than touring - all music related generally. Having been away for a long time, I didn't want to be out on the road for a massive length of time. I love the music. I love being on stage. That part of it's fine. But traveling, being away from home, can get to you a bit."
Der Paul mag es also nicht lange auf Tour zu sein, was dann die abgesagten Q+PR-Dates in den USA erklärt. Warum sagt er das dann aber nicht im Vorfeld der Cosmos-Rocks-Tour?

http://www.mlive.com/entertainment/flin ... ad_co.html

SevenSeas
Jazz
Jazz
Beiträge: 223
Registriert: 07.08.2008 19:36 Uhr
Wohnort: Trier

Beitrag von SevenSeas » 11.07.2009 11:07 Uhr

Sorry, da habe ich mich wohl etwas im Datum geirrt :wink:

Interessant ist zu sehen, wie bei der mlive-Zusammenfassung die Original-Interviewfrage so abgeändert wird, dass ein falscher Eindruck entsteht :shock:

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks » 23.07.2010 10:28 Uhr

Auszug aus einem Interview von Brian May am 21.07.2010 anläßlich der "A Village Lost And Found - USA Tour" in New York für "The Signal.Com":

Musically, May has produced an album for English stage actress Kerry Ellis called “Anthems.” In it, he does a lot of the arranging and guitar work.
I treated it like I treated a Queen project or my solo projects,” May says. “I don’t know any other way, really, to live it and breathe it and put everything you can into it, and she’s well worth it. She’s the most stupendous singer, amazing artist. And so really, that took the place of any solo work.”

As for a return to Queen, May said he’s not desperate to tour at the moment.

“Yes, if the right situation came up. We constantly toss ideas around. At the moment, I really don’t see a way,” he says. “We had a very good adventure with Paul Rodgers and did some things we’re proud of, but that had a natural end. The thing we don’t want to do is put someone in there who will sound like Freddie and pretend to be Freddie. I would never regard that as a way of going forward. It would have to be something new and different, but something which we can continue to evoke the spirit of Queen.”
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks » 16.08.2010 10:11 Uhr

Paul Rodgers in einem Interview vom 04.08.2010 mit „Nightlife“:

"We really had a blast making that record it was a very creative time. I have to say that BRIAN & ROGER also played my songs brilliantly, they took “Feel Like Makin’ Love” to a new level, “All Right Now” was absolutely stunning I remember playing Hyde Park we tore the place up with that song.

I hope in retrospect that I did their music the justice its due and that’s were we’ve left it. We’re all still excellent friends and we’ll maybe do a charity show down the road together again.

Source: http://www.bestofwny.com/nightlife/
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3266
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May » 06.01.2011 19:47 Uhr

Aktuelles Interview mit Paul:
http://www.sixxsense.com/pages/mediavau ... 87/1114280


Paul sieht ja ziemlich zottelig auf dem Foto aus... :lol:
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 06.01.2011 22:56 Uhr

Finde er ist ganz schön gealtert das stimmt
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3266
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May » 06.03.2011 12:01 Uhr

Solo-Tour von Paul Rodgers in England, u.a. auch die Royal Albert Hall, gerade mal 3 Tage vor Brians Anthems Konzert.
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3266
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Beitrag von Dr_May » 31.05.2011 13:02 Uhr

Paul bringt sich mal wieder ins Gespräch...

http://www.contactmusic.com/news.nsf/st ... in_1222226
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Antworten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok