Autoimport

Small Talk, Computerprobleme, Gott und die Welt, ...

Moderatoren: Andreas Streng, Christina

Antworten
Benutzeravatar
Galileo
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1163
Registriert: 13.04.2004 22:58 Uhr
Wohnort: Dinkelsbühl
Kontaktdaten:

Autoimport

Beitrag von Galileo » 05.07.2010 21:24 Uhr

Moin Folks,

hat von euch schon mal einer ein Auto nach Deutschland Importiert, oder hat jemanden im Bekanntenkreis der Erfahrungen damit hat?
Es sollte ein Ami sein, der kann aus USA kommen, oder Skandinavien (die restaurieren auch immer recht ordentlich)
Vielen Dank

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Autoimport

Beitrag von runner70 » 05.07.2010 22:53 Uhr

Galileo hat geschrieben:Moin Folks,

hat von euch schon mal einer ein Auto nach Deutschland Importiert, oder hat jemanden im Bekanntenkreis der Erfahrungen damit hat?
Es sollte ein Ami sein, der kann aus USA kommen, oder Skandinavien (die restaurieren auch immer recht ordentlich)
Vielen Dank
ZUviel Geld über ? Ich geb dir die Kontonummer *g*

AUfpassen auf die Steuer - die kommt ja beim Import immer schön druff.

Welches Auto willste denn
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Galileo
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1163
Registriert: 13.04.2004 22:58 Uhr
Wohnort: Dinkelsbühl
Kontaktdaten:

Beitrag von Galileo » 05.07.2010 23:22 Uhr

man hat nie genug Geld, das ist klar. Aber auf der Bank bekommst auch nix gscheits, also wird investiert. Man gönnt sich ja sonst nix, wobei Autos in unserem Haushalt gefahren werden, bis der Tüv uns scheidet, was vor wenigen Wochen mit meinem Golf Cabrio passierte. Die Karre war 14 Jahre alt, und wurde geschunden ohne Ende.

Jetzt soll es was sein, was man nicht alzu oft auf deutschen Straßen sieht, bzw. hört. Ein V8 Big Block - Muscle Car - Dodge Charger, Dodge Challanger, Plymouth Barracuda, Plymouth Road Runner oder doch ein Chevy Camaro 69er. Vielleicht auch ein 69er Chevy Impala, oder ein Pontiac GTO aus 71 oder 68. Buick Skylard is auch nicht schlecht. Kommt immer drauf an, ob ich in die Karre wegen meiner Körpergröße rein passe 8)

Autohändler, braucht man da noch Worte für? Die Verkaufen ihre Oma gleich mit und sagen dir, das die ne 1 A Straßenlage hat. Bin erst am Anfang meiner Suche, und dachte mir, vielleicht hat hier jemand so etwas schon mal durchgezogen.
Also entweder einen Deutschen Händler finder, eine Firma die in USA nach deinem Auto sucht und alles übernimmt, oder selbst nach Kalifornien oder Florida fliegen und das richtige finden.
Ich war mal zu Thanks giving in Daytona Beach. Dort am Strand cruisten die fettesten Karren die man sich vorstellen konnte. Anschliessend auf diversen Supermarktparkplätzen konnte man die Kisten begutachten. Ne Menge von den Teilen standen zum kauf.
Die Wirtschaftskrise zwingt viele Autobesitzer, ihren zweit oder dritt-Wagen zu verkaufen. Der Dolloreskurz ist zwar nicht gerade prickelnd, aber was willste machen.

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 05.07.2010 23:31 Uhr

Ich steh eher auf Fahrräder *g*
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2031
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 06.07.2010 18:34 Uhr

Amischlitten - ja sind von der Form her viele nette Teile bei. Die coolen alten Modelle sind mir aber alle viel zu durstig und unsicher. Da müßte noch so einiges umgebaut werden

Selber importieren? Vergiss es. Auf den ersten Blick sparste vielleicht, aber dann kommt das Erwachen. Hier noch ein Papierchen, da noch ein Lämpchen, etc. Zoll und Märchensteuer wird Dir als Privatperson genauso abgeknöpft, wie dem Händler. Such lieber übern ADAC oder entsprechende Autoforen nach Importeuren, die schon seit Jahren am Markt sind. Da kannst Du dann von ausgehen, daß die wissen, wie's läuft. Bei einem deutschen Importeur hast Du auch nicht das Risiko einer Auslandszahlung. Manche bieten Dir bestimmt auch Garantie, was Du bei Eigenimport nicht hast.

Adio Cabrio!

Benutzeravatar
Galileo
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1163
Registriert: 13.04.2004 22:58 Uhr
Wohnort: Dinkelsbühl
Kontaktdaten:

Beitrag von Galileo » 06.07.2010 23:12 Uhr

Dank dir Spick für die Tipps.
Hab in der zwischenzeit einen Händler, etwa 45 Minuten von mir entfernt, gefunden. Er hat ein Dutzend Autos immer auf Lager, und kann auch Kundenwünsche berücksichtigen, bzw. besorgen.
Ein anderer ist an der Holländischen Grenze, der soll ca. 200 Kisten verkaufen, allerdings sind das alles alte Gurken, an denen noch nie was großartig gerichtet wurde.
Bei Ebay hingegen, hab ich einige Kisten entdeckt, die restauriert wurden und schon für die Deutschen Straßen fit sind.

Der Papierkram muss riesig sein - die Steuern noch dazu - hei, das kostet bestimmt ne Menge Nerven!

Es ist ja noch ein paar Monate hin, bis dahin werd ich schon was finden wo ich rein passe.
Hab mir schon überlegt, ob der "Checker" von DMAX das nicht für ne Sendung nehmen könnte. Suche US-Muscle Car, für nen Typen der über 2 Meter groß ist! Vielleicht wär das was für den Sender?

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2031
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 07.07.2010 18:21 Uhr

Hmmmmm - bietet der Händler um's Eck auch Umbauten auf Erd- oder Autogas an? Dann wäre so ein original Blues Mobil vielleicht ja doch ein Fass, bei dem man den Boden hin und wieder sehen kann :wink:

Kannst ja mal beim Checker anfragen - und wenn Du denen sagst, daß Du Lina und Co. fein lecker bekochst, kommen die bestimmt :D

Benutzeravatar
Galileo
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1163
Registriert: 13.04.2004 22:58 Uhr
Wohnort: Dinkelsbühl
Kontaktdaten:

Beitrag von Galileo » 08.07.2010 23:12 Uhr

du wirst lachen, aber gerade gestern Nachmittag quatscht mich ein Typ in nem Supermarkt an, ob ich schon mit Gas fahre, weil ich nen recht flotten Fahrstil hätte. Der Benz braucht 15-16 Liter, also auch ne Dreckschleuder.

Autogas ist auf jeden Fall ne überlegung wert, wobei ich seit dem ich Selbstständig bin, kaum mehr als 4000 km im Jahr fahre. Mit der Karre wird eingekauft, paar mal zum Fußball/Eishockey und zwei/drei mal im Jahr hin und zurück zu nem Flughafen. Aber gerade diese wenigen Kilometer sollen Spaß machen.

Der Checker von DMAX und/oder Det aus der Sendung Grip (RTL2) sind bestimmt für ne ordentliche Verpflegung zu allem Bereit. Lina find ich sowieso ne ganz nette 8)
Sind ja noch ein paar Monate hin, bis die Suche intensiviert wird

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok