Ein Flugzeug namens Freddie

Kommentare zu Neuigkeiten und Sonderseiten

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, MARIUS

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 6560
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Ein Flugzeug namens Freddie

Beitrag von Andreas Streng »

Wie auf der Seite des internationalen Queen Fan Clubs zu lesen war, hat die Luftfahrtgesellschaft "Lauda Air" eine Boing 737-800 nach Freddie Mercury benannt.
Conny Schlewitt, ein neues Mitglied des QFCG, hat darauf hin bei der Firma nachgeforscht, wie es zu der Namensgebung kam.
Der folgende Brief ist von Conny und der nachfolgende von Frau Marion Minarik, der Pressesprecherin von Lauda-Air.
Einen herzlichen Dank an Conny, daß sie uns diese E-Mails zur Verfügung gestellt hat.
Sehr geehrte Frau Minarik,
als Queen-Fan seit über 20 Jahren und Mitglied im deutschen und internationalen Queen-Fan-Club habe ich die Nachricht über die Taufe der Boing 737 auf den Namen "Freddie Merqury" mit riesengroßer Begeisterung aufgenommen. Auch meinen Freunden aus den Fan-Clubs geht es so.
Vielen herzlichen Dank an Herrn Lauda für diese Ehre, welche er "unserem Freddie"damit zukommen ließ und für uns weltweit über 26 Millionen organisierte Fan-Club-Mitglieder eine große Freude.
Über 2000 Fans aus aller Welt trafen sich gerade vor einer Woche wieder zum größten Fan-Club-Treffen im englischen Prestatyn, welches jedes Jahr stattfindet. Dieses Jahr hatten wir Silberjubiläum und zu diesem Höhepunkt war Ihre Nachricht noch ein Extra-Bonbon!!!
Gibt es irgendeinen bestimmten Hintergrund, weswegen Herr Lauda auf diese famose Idee gekommen ist? Ich würde mich sehr freuen, diesen zu erfahren, wenn es möglich ist. Wir haben schon scherzhaft gesagt, daß wir eigentlich diese Maschine zu unserem nächsten Treffen chartern müßten.
Nochmals vielen Dank an Herrn Lauda!
Herzliche Grüße von Cornelia Schlewitt

Sehr geehrte Frau Schlewitt,
vielen Dank für Ihr Mail über das wir uns sehr gefreut haben. Die Namen unserer Flugzeuge haben allesamt einen Bezug zu Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst oder Rennsport, die in die Geschichte eingingen bzw. zu Menschen, die Niki Lauda imponiert haben. Freddie Mercury's Musik hört unser Chef ebenso gerne wie jene von Bob Marley, John Lennon oder Janis Joplin.
Außerdem passen die Namen unserer Flugzeuge zu unserem Image als innovative und junge Airline.
Bei unserem jüngsten Flottenzuwachs - der neuen Boeing 737-800 - waren wir auf der Suche nach einem Taufnamen, der gut zu den anderen paßt, vorzugsweise einem Sänger, dessen Musik "legendär" ist. So dauerte es nicht lange und wir hatten uns auf "Freddie Mercury" geeinigt.
Es wäre natürlich schön, wenn Sie unsere "Freddie" einmal für Ihren Fanclub chartern würden. Normalerweise ist dieses Flugzeug im Charterverkehr ab Österreich im Einsatz. Es ist allerdings schwierig, sich "sein" Flugzeug für eine Urlaubsreise zu wünschen, da die Einsatzplanung unserer Flotte oft kurzfristig geändert wird und dann anstatt der "Freddie Mercury" vielleicht doch die "Falco" fliegt..
Jedenfalls werden wir Ihr Mail auch an Herrn Lauda und an unseren Kreativdirektor Hannes Rausch (der die Namen meistens vorschlägt und auch höchstpersönlich auf die Flieger "pinselt") weiterleiten.
Herzliche Grüße aus Wien
Marion Minarik

Hier geht es zum Originalartikel
Bild

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.