Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Kommentare zu Neuigkeiten und Sonderseiten

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, MARIUS

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 411
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von snoopy » 25.09.2019 12:24 Uhr

Wie sieht es denn in London oder Amsterdam aus? Könnte ich mir auch (noch) vorstellen.

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2089
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von The Spick » 25.09.2019 13:48 Uhr

Was mich am meisten aufregt ist mal wieder die Art und Weise der Bekanntgabe. Zwar endlich mal alle Daten gleichzeitig, aber auch sofort der Start des Vorverkaufs. Da kann man doch nix vernünftig planen und klären, was machbar ist, sich vielleicht mit anderen Fans absprechen...

Die Preise - joah, schon sehr sportlich, aber es gibt immer noch welche, die viel teurer sind... Daß alles bestuhlt ist, begrüße ich mittlerweile - besonders in Deutschland. Es gibt hier einfach keine vernünftige Schlange-Stehen-Kultur. Und ich habe inzwischen auch kein Verlangen mehr danach, stundenlang anzustehen, nur um im letzten Moment daran zu scheitern, daß entweder die Tür auf der anderen Seite 5 Minuten eher aufgemacht wird als meine, oder von Leuten, die viel später gekommen sind, plötzlich im wahrsten Sinne des Wortes überrannt zu werden. Und auf Gedränge und sinnlose Diskussionen mit Leuten, die meinen, erst kurz vor Beginn der Show zu erscheinen, aber wie selbstverständlich vorne stehen zu können, habe ich einfach keine Lust mehr. Oder aber, wie zuletzt schon zweimal in Folge, der Gewinner des "Den-kontrollier-ich-heute-aber-mal-so-richtig"-Preises zu sein. :evil:

Ob über stehende Leute im Sitzplatzbereich geschimpft wird, hängt auch immer noch von den Locations und den Leuten vor Ort ab. In Budapest wurden direkt Prügel angeboten, in London stehen die Leute mit auf, in Hamburg wird das Ordnerpersonal bemüht, die Beschwerde weiterzuleiten.
Ich bin aber sicher: wenn ein Block geschlossen aufsteht und auch stehen bleibt, dann zuckt auch jeder Ordner nur noch mit den Schultern.

Hohe Preise sorgen aber auch dafür, daß nicht immer wieder die selben Nasen in der ersten Reihe stehen ;-) Und die Schwarzhändler überlegen es sich auch dreimal, ob sie sich auf Verdacht was auf die Seite legen...

...und außerdem ist auch wieder Fußball-EM während Teilen der Tour...

https://www.uefa.com/MultimediaFiles/Do ... WNLOAD.pdf

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2089
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von The Spick » 25.09.2019 13:50 Uhr

snoopy hat geschrieben:
25.09.2019 12:24 Uhr
Wie sieht es denn in London oder Amsterdam aus? Könnte ich mir auch (noch) vorstellen.
Sehe ich ähnlich, weil freitags/samstags.

Berlin ist fix, Köln sehr wahrscheinlich - weiß nur noch nicht wo.

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 411
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von snoopy » 25.09.2019 14:29 Uhr

Köln würde ich wohl auf den unteren Rang gehen.
Amsterdam: Stehen !

Benutzeravatar
Marcury
A Night At The Opera
A Night At The Opera
Beiträge: 62
Registriert: 07.12.2010 04:53 Uhr
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Marcury » 25.09.2019 16:53 Uhr

Da es vor meiner Haustür zu teuer ist, läuft es wohl auch auf ein hoffentlich schönes Wochenende in Amsterdam hinaus :smt003

Benutzeravatar
MAYniac
Innuendo
Innuendo
Beiträge: 918
Registriert: 05.03.2005 22:27 Uhr

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von MAYniac » 25.09.2019 17:10 Uhr

Ich bleibe dabei... sehe ich mir die Art der Bestuhlung an und dazu noch die gepfefferten Preise, dann werden dort keine beinharte Rock-Queen-Fans sitzen. Somit bleibt man dann dort am Platz (wenn dann) stehen und wird automatisch von den Leuten rundherum angemault, dass sie nichts sehen. Und die nächste Frage wäre: Lässt es sich so ordentlich und ausgelassen mitfeiern und abrocken? Ich denke die Antwort ist klar... ein wirklich atmosphärisches Konzert ist so nicht zu genießen.
Queen+ PR - Leipzig/Hamburg/Köln`05/Berlin/Hamburg/Prag`08
Queen+ AL - Berlin´15,´18,´20/Prag´15,´17/Köln´16
Brian May - Berlin´98
Brian May & Kerry Ellis - Prag´16
The Cross - Guildford´13
SAS Band - Wernesgrün`02/Guildford´13

Bild

Benutzeravatar
Q-Freddie
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 513
Registriert: 13.11.2009 22:46 Uhr
Wohnort: Vacha/ Thüringen

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Q-Freddie » 26.09.2019 00:02 Uhr

So jetzt mein Senf dazu:
Keine Stehplätze, ich bin geschockt! Ein Konzert sitzend war ja eh wegen Sohn und Frau geplant. Aber das es gar keine Sitzplätze gibt, hat mich schon mächtig irritiert und schon immer bei den Amis gewundert. Bei einem Queen Konzert vor der Bühne sitzen, für mich nicht vorstellbar, dann sitze ich lieber im Rang. Köln geht klar. Berlin oder München warte ich auf einen Notverkauf vor dem Konzert. Ich spekuliere auch auf weitere Konzerte z.B. in Prag. Die Preise haben fast kein Verhältnis mehr. Keine Ahnung was sich Queen dabei denkt. Wegen dem Geld müssen sie es doch wirklich nicht mehr tun.


Thuringia rocks
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 411
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von snoopy » 26.09.2019 08:16 Uhr

Mist, zum Termin in Amsterdam bin ich im Urlaub.
Also: Köln !
(München/Berlin/London ggf. kurzfristig)

Die Bedenken von MAYniac sind aber tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Wir werde sehen...

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2089
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von The Spick » 26.09.2019 10:56 Uhr

Freitag, 12.06.2020 Manchester - Extra Date!

Donnerstag, 11.06.2020 ist Fronleichnam, sprich für mich ist ein verlängertes WE möglich. Hmmm

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 6312
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Andreas Streng » 26.09.2019 19:02 Uhr

The Spick hat geschrieben:
26.09.2019 10:56 Uhr
Freitag, 12.06.2020 Manchester - Extra Date!
Danke für die Ergänzung.
Dieser Termin ist jetzt auch im Terminkalender und in die News oben eingetragen.

Meine Meinung zu dem gestrigen Tag muss ich noch formulieren und poste sie dann.

Viele Grüße
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Dr_May
Moderator
Beiträge: 3273
Registriert: 12.04.2004 17:03 Uhr
Wohnort: Dillingen/ Saarland

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Dr_May » 26.09.2019 20:02 Uhr

Ja, schade, dass es im Innenraum keine Stehplätze.
Ich erinnere mich aber an die erste Tour mit Paul Rodgers 2005, das Konzert in Dortmund war auch mit bestuhlten Innenraum.
Follow that dream

02.10.2008 Mannheim * 04.10.2008 Hannover *07.10.2008 Rotterdam * 08.10.2008 Esch-sur-Alzette * 18.10.2008 Liverpool * 07.11.2008 o2 * 08.11.2008 Wembley

Dani222
Pre Queen
Pre Queen
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2019 08:11 Uhr

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Dani222 » 26.09.2019 20:30 Uhr

Stehplätze hätte ich auch sehr begrüßt. Auf der anderen Seite hat es natürlich den Vorteil, dass sich nicht irgendwelche Leute, die womöglich kurz vor Konzertbeginn ankommen, sich vordrängeln kommen. Aus Erfahrung weiß ich, dass man durch aus beim Konzert stehen kann. Leider darf man sich da auch nicht weit vom Platz fortbewegen, ohne das die Security einen gleich ermahnt, man solle bitte auf seinen Platz gehen 🙄

Die Preise sind schon relativ hoch. Berlin rund 360€ nur um im vorderen Sektor A zu sitzen ist schon dreist. Habe selber 165€ bezahlt und bin denke ich mit Block B ganz gut bedient.

Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 6312
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Andreas Streng » 28.09.2019 08:34 Uhr

Ich habe mir ein wenig länger Zeit genommen, um hier zu schreiben und auch der Tet ist länger geworden, aber es tut gut es aufzuschreiben.

Falls jemand absolut glücklich ist mit einer oder mehreren erworbenen Karten und die Preise gut oder angemessen fand, dann braucht sie oder er hier nicht weiterlesen, sondern soll sich auf das oder die Konzerte freuen und mächtig abfeiern.

Das folgende beschreibt meine persönlichen Gedanken. Da ich aber auch alle Kommentare der Website und der angeschlossenen sozialen Medien lese und den Fan-Club auch repräsentiere, gehe ich davon aus, dass der ein oder andere Gedanke bei vielen Fans so oder so ähnlich gewesen ist.

Der Tag, an dem der VVK gestartet ist, war für mich ein sehr emotionaler Tag, obwohl das etwas ist, was ich bei einem Ticketkauf nicht erwarte und so noch nicht erlebt habe.
Die folgende Liste scheint manchmal widersprüchlich zu sein, aber es ist wie alles im Leben, es hat mindestens zwei Seiten.

Pro:
  • Queen + Adam Lambert kommen für drei Termine nach Deutschland. Das ist in Europa hinter England die Nummer zwei und bedeutet aus meiner Sicht, dass es eine starke Fan-Gemeinde gibt.
  • Es gibt soviele positive Kommentare von Fans die teilweise zum ersten Mal die Chance haben Queen+ zu sehen. Das ist schon überwältigend.
  • Es wurden alle Termine an einem Tag veröffentlicht (Manchester 2 etwas später), so kann man sehen, ob es für einen passt oder nicht und wo.
  • Die Drei Termine liegen so, dass ich mit vier Urlaubstagen auskommen werde.
  • Köln liegt am Freitag vor den großen Ferien, somit kann ich problemlos mit meinem Sohn hingehen.
  • Ich kann meinem Sohn die Möglichkeit geben noch näher an der Bühen zu sein als 2018 in München. Ob die Bühne eine passende Höhe für die bestuhlten Plätze hat, kann ich nicht sagen
  • Ich habe Sitzplätze und somit kein langes Anstehen.
  • Ich habe für alle drei Deutschlandtermine Karten.
  • Ich muß mich nicht um einen Preentry kümmern.
  • Ich habe eine Chance einen Fotopass pro Konzert anzufragen, um die Fotos dann auf der Website hier den Fans dauerhaft zur Verfügung stellen zu können und nach den ersten drei Songs trotzdem noch das Konzert aus einer guten Position zu sehen. Bis jetzt hatte ich das abgelehnt, da ich ja nach den drei Songs wieder raus muss und mich bei einem Stehplatz hinten anstellen darf.
    Wobei die Chance nach dieser Kritik hier wahrscheinlich gering sein dürfte.
    Ansonsten wird es dabei bleiben, dass ich keine Fotos von der Show machen werde, weil es die Veranstalter so wollen, die Band aber jedes Foto abfeiert. Verstehe ich bis heute nicht.
Contra (In der Reihenfolge, wie ich es erlebt habe):
  • Das war zu früh und zu plötzlich. Ich habe den gesamten Morgen versucht alle Termine auf die Seite zu bekommen, die Fans über die sozialen Netzwerke zu informieren und einen Störer auf der Website platziert, damit möglichst viele Fans Tickets direkt kaufen und nicht enttäuscht sein werden.
  • Es wäre sinnvoller, wenn auch die Fan-Clubs vorher informiert werden würden, um sich zumindest, mit einem Embargo belegt vorzubereiten, damit die Informationswelle auch jeden erreicht.
  • Streß, wenn alle Termine gleichzeitig veröffentlicht werden und man erst einmal rausfinden muss, wwelche Plattform, einem Saalpläne und passende Ticekts anzeigt.
  • Es ist komplett bestuhlt. Die Lernkurve aus Dortmund 2005 ist scheinbar wieder sehr abgeflacht. Und warum wird pro Land neu entschieden? Das verstehe ich nicht.
  • Ich kann leider nicht anstehen, wo sich immer gute Gespräche entwickeln und man Fans treffen kann.
    Ich sehe nur, dass viele jetzt nach Amsterdam gehen, weil es dort Stehplätze gibt.
  • Ich habe ungläubig auf die Preise geschaut und es erst am nächsten Tag verstanden, wie sich die Preise jeweils zusammensetzen bzw. an einzelnen Stellen verstehe ich es weiterhin nicht.
  • Die Bereiche, die von den treuen Fans besetzt werden. Damit spreche ich die erste Reihe entlang der A-Bühne, des Stegs und der B-Bühne an, sind so teuer, wie Plätze bei Charity Galas. Warum?
    Es tut mir in der Seele weh, wenn ich Kommentare lese, die mitteilen, dass Fans einen Platz haben, der auch ganz gut ist, aber ich innerlich weiß, dass sie normalerweise einen Preentry nutzen würden, um ihren Idolen nah zu sein und bei der Show abfeiern würden.
  • Falls ich richtig liege, sind um die B-Stage nur Tickets, die es mit dem Sonderprogramm Gold gibt, zumindest habe ich dort einige gesehen.
  • Ich habe jetzt vier Tickets für drei Termine (Köln mit meinem Sohn) und habe dafür knapp 1.100 € bezahlt. Ich finde das subjektiv, aber auch objektiv eine riesige, riesige Stange Geld. Berlin kostet mich nur(!!!) 127 € da ich mir auch einmal aus der Entfernung die Lichtshow ansehen möchte, hatte ich noch nicht. Ansonsten bin ich links vorne vor der Bühne.
    Gut, das liegt immer noch unter dem Einzelpreis eines einzigen On-Stage Tickets mit 1.150 € und nein, ich habe mit keine Gold,...VIP Tickets geholt. Ich habe nur die Plätze genommen, wo ich mich in den vergangenen Jahren auch aufgehalten habe.
  • Ich hatte Blutdruck und Schweißausbrüche, nur auf Grund eines Ticketkaufs, das kann nicht normal sein.
  • Ich weiß, dass ich die Tickets ja nicht kaufen muss. Keiner zwingt mich eines oder gleich drei Konzerte zu besuchen. Mir ist auch bewußt, dass die Show sehr, sehr ähnlich sein wird. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass ich vor Ort sein möchte, wenn ich etwas für den Fan-Club realisiere, wie zB. die Pre- und Aftershows, weil es dann einfach besser klappt und ich beruhigter bin. Und wenn ich vor Ort bin, möchte ich die Show auch da sehen, wo es mir gefällt, natürlich immer mit der Rücksicht auf meine Mitmenschen, denn ich bin ja nun einmal nicht wirklich klein. Ich habe ja auch immer großen Spaß daran, wenn ich anderen Fans zuschauen kann, wie sie das Konzert genießen und Queen-Musik abfeiern.
  • Ich mag es gar nicht, wenn Fans über den Tisch gezogen werden, nur wenn diese eines ihrer Grundbedürfnisse befriedigen möchten und die Band live sehen möchten.
    Es gibt doch mit Merchandise und weiteren Aktionen genug Möglichkeiten Fans, die etwas mehr bezahlen möchten dazu auch Gelegenheiten zu bieten. Das ist absolut okay und viele Fans stehen ja auf Merch.
  • Ganz konkret fallen mir Szenen ein, die ich so wohl nicht wieder sehen oder erleben darf. Nico hat Brian mit einem Zwischenruf an der B-Stage ausgeholfen, als dieser ein deutsches Wort suchte. Ich habe mit einer Glambert in Hamburg kurz die Plätze getauscht, damit sie mit Adam abklatschen konnte. Ältere Fans standen vorne an dem Gitter und wurden von den anderen das gesamte Konzert über beschützend abgeschirmt, so dass es gar nicht zu einer Druck-Situation vor lauter Begeisterung kommen konnte. Fans in Freddie Kostümen, die vor den Eingängen Stimmung machen für die wartenden Fans.
    Freudige Erwartung und der stolze Moment (für alle), wenn ein Preentry erfolgreich durchgeführt wurde.
  • Ich kann mich auch drei Tage nach dem Kauf nicht darüber freuen, dass ich gute Plätze haben werde.
    Nein, es sind ja sogar genau die Plätze, die ich haben wollte, aber es ist irgendwie alles anders.
Fazit:

Ich fühle, da ist etwas kaputtgegangen.
Bei mir, aber auch zwischen den Fans und der Veranstaltung bzw. der Tour.

Ich habe zu wenig Einsicht, um zu wissen, wer der Verursacher ist.
Natürlich möchte ich als Hardcore-Fan, dass die Band davon nichts wußte, aber eine derartige Preissteigerung innerhalb von zwei Jahren muss doch jemand absegnen und auch wollen.

Ich würde gerne auf die Konzerte verzichten, wenn ich dadurch einfach wieder die Zustände des vergangenen Jahrzehnts herstellen könnte und viele, treue Fans wieder vorne an vielen Terminen Stimmung machen könnten.

Ich bin jetzt nicht depressiv, aber es wird noch ein wenig Zeit brauchen, diesen einen Tag zu verarbeiten und sich auf die Konzerte zu freuen, denn die Musik mag ich immer noch und ich möchte sie live erleben.

Viele Grüße und danke für Deine Zeit
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Honey
A Night At The Opera
A Night At The Opera
Beiträge: 92
Registriert: 25.04.2019 10:41 Uhr
Wohnort: Müsen
Kontaktdaten:

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von Honey » 28.09.2019 10:52 Uhr

Danke, Andreas für dein ausführliches Pro und Contra.

Dass die Konzertpreise explodiert sind, kann man überall nachlesen
https://orange.handelsblatt.com/artikel/44614

Und trotzdem sind ja immer noch sehr viele Leute bereit, diese hohen Preise zu zahlen (mich eingeschlossen). Würde keiner mehr die überteuerten Tickets kaufen, müsste sich was ändern, aber so...


Ich gehöre zu den Mitgliedern, die in erster Linie erstmal glücklich sind, überhaupt Tickets bekommen zu haben.

Dank des QFCG bin ich zum Glück früh genug auf den Ticketverkauf aufmerksam gemacht geworden. Der wäre sonst bestimmt komplett an mir vorbei- und ich ich dann wahrscheinlich leer ausgegangen.
Der Ticketkauf an sich, hat mich auch ein wenig gestresst. Ich hab mich noch mit meinem Mann und meiner Schwester telefonisch abgesprochen und jedesmal wenn wir uns auf Plätze geeinigt hatten, waren die plötzlich vergeben und ich musste mit meiner Auswahl wieder von vorne anfangen.

Für mich wird es das erste Queen-Konzert und vielleicht das Letzte sein? - Es ist doch nur ein Frage der Zeit, wie lange Brian u. Roger noch fit genug sind, um solche Touren zu absolvieren. Hoffen wir, dass beide gesund bleiben!

Noch nie habe ich so viel Geld für ein Konzert ausgegeben (rund 160 Euro). Da ich allerdings in den letzten Jahren aus gesundheitlichen Gründen so gut wie auf keiner Veranstaltung war, gleicht sich das jetzt wieder aus :-)

Dass es gar keine Stehplätze gibt, hat mich verwundert. Über den Sitzplatz bin ich aber trotzdem ganz froh, weil ich eh Probleme habe mit dichtem Gedränge und vor allem lange zu stehen.
"I'm just a musical prostitute, my dear." (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
MAYniac
Innuendo
Innuendo
Beiträge: 918
Registriert: 05.03.2005 22:27 Uhr

Re: Queen + Adam Lambert Tour 2020 in Europa VVK startet heute

Beitrag von MAYniac » 28.09.2019 14:41 Uhr

Interessante Gesichtspunkte, die du da aufgeführt hast Andreas. Ich bin etwas verwundert, dass es immer noch Fans gibt, die für mehrere Termine Karten für Konzerte kaufen, die zu 99,99% stets einen identische Setlist aufweisen... zumindest ist das bei Q+ AL so. Das wäre und ist es mir bei diesen astronomischen Ticketpreisen nicht (mehr) wert. Fanclub hin oder her.

Allein die Sitzplätze werden dazu führen, dass die Stimmung deutlich "abgekühlter" sein wird. Ich denke schon, dass die Band sehr wohl von dieser neuen Verkaufsstrategie weiß. Es ist zu auffällig, dass das genau nach dem Erfolg von Bohemian Rhapsody geschieht. Man will in meinen Augen damit versuchen seinen Marktwert zu steigern und "Mr. Miami" tut das sehr wohl ganz bewusst. Er selbst sagte dieses Jahr in Montreux, dass es keine Pre-sales geben werde und begründete das auch. Leider konnte ich das Video bisher inkl. dieser Erklärung nicht in kompletter Form finden.

Was das zur Folge hat, hast du sehr schön beschrieben. Man hat als Fan Schweißausbrüche und irgendetwas ist nun ganz anders. Auf gut deutsch... es wird damit etwas kaputt gemacht. Da das Ganze leider sehr gut zu funktionieren scheint und die Konzerte alle recht gut gebucht sind, wird man so weiter verfahren. Mich jetzt nur noch hinsetzten zu können und zu zuhören, nimmt mir ganz wesentliche Punkte bei einem Livekonzert. Auch die hast du alle sehr schön in deinem Beitrag ausformuliert.

Ich habe nun Karten für Rund 160 Euro das Stück, Reihe 4 im Unterrang rechts der Bühne, mittig in der Halle. Weshalb? Weil ich gar keine andere Wahl hatte und von dort wenigstens ohne Sichtbehinderung die Bühne sehen kann. Es ist wie ein Theater- oder Musicalbesuch. Beides mache ich auch sehr gern, aber nicht in Verbindung mit einem Rockkonzert. Ich freue mich zu ca. 40 % sehr wohl auf das Konzert, hätte aber gern noch einen zweiten Termin direkt vorn an der Bühne genossen. Das wird es so ziemlich sicher nicht mehr geben.

Auch eine Art sich als QUEEN so langsam, aber sicher von den großen Bühnen zu verabschieden. Roger Taylor sieht für mich sehr müde und geschafft aus. Lange, so glaube ich, kann er die Rhythmusmaschine in der gewohnten Intensität nicht mehr antreiben. Ohne Frage, die Show ist weiterhin ein absolutes Highlight, in jeder Hinsicht. Aber es wird etwas fehlen... nämlich das Gefühl!
Queen+ PR - Leipzig/Hamburg/Köln`05/Berlin/Hamburg/Prag`08
Queen+ AL - Berlin´15,´18,´20/Prag´15,´17/Köln´16
Brian May - Berlin´98
Brian May & Kerry Ellis - Prag´16
The Cross - Guildford´13
SAS Band - Wernesgrün`02/Guildford´13

Bild

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.