Weiter geht´s in Italien

Alles über die WWRY-Musicals in aller Welt

Moderatoren: Andreas Streng, Dr_May

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 07.12.2009 21:37 Uhr

Dr_May hat geschrieben:Ach komm, in der Adventszeit wird nicht gestänkert!
:smt111

Beim 2.Videobericht greifen, die aber auch auf Material vom dt. Cast zurück.
Wunder mich trotzdem noch vor allem bei Beiträgen wie diesen (ich musste nicht lange suchen!):


Link (ist auch nicht aus irgendwelchen Zusammenhängen gerissen):
http://www.queenfcg.de/forumneu/viewtop ... highlight=
Hotspace hat geschrieben:Nicht schlecht!*

Also wundern sollten wir uns darüber nicht. Wer mit dem Musical das Lebenswerk der Band Queen zum Schlachten freigibt, der muß sicherlich mit dieser Form von Blasphemie rechnen.
Vielleicht gibts ja mehr Hot Spaces ;-) :roll: :roll: :roll:
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Hotspace

Beitrag von Hotspace » 08.12.2009 00:11 Uhr

@runner: Wundert mich nicht, daß Du in Deinem Wahn, mir einen auswischen zu müssen, auf diesen Zug aufspringst. Was beweist das jetzt, was Du so mühevoll konstruierst? Vielleicht verstehst Du das in Deiner Verbohrtheit nicht, aber die Welt ist nun mal nicht einfach schwarz oder weiß. Dein berühmtes Glas ist auch nicht nur halbvoll oder halbleer.

Falls es jemanden ernsthaft interessiert, wie meine Meinung zum Musical war und ist und wie das zu dem letzten Wochenende paßt, würde ich das gern mitteilen. Du bist aber für ernsthafte Themen wirklich kein Gesprächspartner mehr für mich. Dazu müßte ich Dich ernst nehmen. Wie soll das gehen?

Ich gebe gern zu, daß es ohne Deine skurrilen Beiträge hier im Forum wesentlich langweiliger wäre. Aber irgendwann ist ja auch mal gut. Warum mischt Du Dich in Beiträge ein, die Dich nicht interessieren (Google Wave) oder von denen Du keine Ahnung hast, weil Du nicht dabei warst, wie der aktuelle? Halte doch einfach mal die Klappe oder äußere Dich zu Bon Jovi oder Mika. Wenn wir irgendwann mal ein gemeinsames Thema haben, können wir darüber gern Meinungen und Unverschämtheiten dazu austauschen, ganz, wie es Dir Spaß macht.

Oder mach einfach weiter so, damit Dich hier jeder richtig kennenlernt.

Übrigens: Es gibt Fotos von der Veranstaltung, auch von Roger. Bloß wirst Du die meisten davon wohl nie zu sehen bekommen.

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks » 08.12.2009 15:23 Uhr

Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.12.2009 19:46 Uhr

Hotspace hat geschrieben:@runner: Wundert mich nicht, daß Du in Deinem Wahn, mir einen auswischen zu müssen, auf diesen Zug aufspringst. Was beweist das jetzt, was Du so mühevoll konstruierst? Vielleicht verstehst Du das in Deiner Verbohrtheit nicht, aber die Welt ist nun mal nicht einfach schwarz oder weiß. Dein berühmtes Glas ist auch nicht nur halbvoll oder halbleer.

Falls es jemanden ernsthaft interessiert, wie meine Meinung zum Musical war und ist und wie das zu dem letzten Wochenende paßt, würde ich das gern mitteilen. Du bist aber für ernsthafte Themen wirklich kein Gesprächspartner mehr für mich. Dazu müßte ich Dich ernst nehmen. Wie soll das gehen?

Ich gebe gern zu, daß es ohne Deine skurrilen Beiträge hier im Forum wesentlich langweiliger wäre. Aber irgendwann ist ja auch mal gut. Warum mischt Du Dich in Beiträge ein, die Dich nicht interessieren (Google Wave) oder von denen Du keine Ahnung hast, weil Du nicht dabei warst, wie der aktuelle? Halte doch einfach mal die Klappe oder äußere Dich zu Bon Jovi oder Mika. Wenn wir irgendwann mal ein gemeinsames Thema haben, können wir darüber gern Meinungen und Unverschämtheiten dazu austauschen, ganz, wie es Dir Spaß macht.

Oder mach einfach weiter so, damit Dich hier jeder richtig kennenlernt.

Übrigens: Es gibt Fotos von der Veranstaltung, auch von Roger. Bloß wirst Du die meisten davon wohl nie zu sehen bekommen.
Selten so gelacht Grossmeister! "Skurill" ist eher Dein Verhalten der "Jeckyl und Hyde" Art. Von mir aus treibst Du Dich rum wo Du willst und heisst gut oder im nächsten Moment wieder nicht gut was Du möchtest.
Das alles bestätigt mich nur in meiner Meinung, dass ein Grossteil Deiner Postings unter dem Motto "provozieren wir mal schnell und schauen wir ob ne Reaktion kommt" abläuft. Nachdem ich Dich jedoch nicht persönlich kenne spare ich mir ein Urteil über Dich - vielleicht bist ja auch ganz anders who knows. Aber auch das ist mir schnurze. Jedenfalls sehr amüsant (wie damals die Fahrt nach Portugal zum QPR Konzert, nachdem vorher jeder, ders gut fand, dumm angemacht wurde, weil ja das ganze Projekt mehr als mies ist). Für nen (unfreiwilligen ?!) Lacher bist jedenfalls immer zu haben und das ist doch auch was!
BTW: Zum Thema "BJ" und "MIKA" hast auch Du schon deinen Senf abgegeben (dann wohl auch eher unqualifizierterweise wie ich oder).
Cheers
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Lu_rik
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 549
Registriert: 26.11.2007 22:55 Uhr
Wohnort: zu weit im Norden...

Beitrag von Lu_rik » 08.12.2009 22:03 Uhr

Hotspace hat geschrieben: Halte doch einfach mal die Klappe ...
:smt038 :smt038 :smt038
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Hotspace

Beitrag von Hotspace » 08.12.2009 22:07 Uhr

Schade, daß Du den Leuten, die ernsthaftes Interesse an Meinungen zu dem Event haben, das Vergnügen raubst, hier zu lesen. Ich würde akzeptieren, wenn Deine Kommentare irgendeinen Beitrag zum Thema wären, aber Du willst ja nur stänkern.

Im Interesse der anderen: Laß den Streit oder verlagere ihn in Laugh or cry, beschimpfe mich in einer PN oder sonstwas.

Falls es Dir Freude macht: Du hast Recht. Hast es immer gehabt. Ich bin unwürdig. Egal, Hauptsache

http://www.youtube.com/watch?v=5KT2BJzAwbU

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 08.12.2009 22:09 Uhr

Hotspace hat geschrieben:Ich würde akzeptieren, wenn Deine Kommentare irgendeinen Beitrag zum Thema wären, aber Du willst ja nur stänkern.
Mit Forums-Trollen streit ich mich eh nie - kein Thema!:roll: :roll:


Back top topic:
Kann jetzt jemand mal ein Foto vom besoffenen Roger posten? Auf dem Foto oben sieht er ja topfit und nüchtern aus.
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
queenrocks
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1123
Registriert: 18.02.2005 16:12 Uhr
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von queenrocks » 09.12.2009 15:30 Uhr

WE WILL ROCK YOU MILAN
MAILAND, TEATRO ALLIANZ
PREMIERE – 04.12.2009

Am Freitag, 04.12.2009 fand im Teatro Allianz in Mailand die Premiere von „We Will Rock You Milan“ statt. Das Teatro Allianz befindet sich in Assago gegenüber dem Forum, in welchem Queen schon 1984 und Queen + Paul Rodgers 2005 und 2008 Erfolge feierten.

Über den roten Teppich vor dem Theater schwebten vor laufenden TV-Kameras und im Blitzlichtgewitter der Fotographen italienische Promis sowie Brian May´s Freund Zucchero. Eros Ramazotti konnte bei der Premiere nicht anwesend sein, da er im Forum gegenüber ein Konzert spielte. Ben Elton war leider auch nicht anwesend. Unter den geladenen Gästen im Foyer befanden sich u.a. Queen-Manager Jim Beach, WWRY Production Manager Ted Irwin, WWRY Milan Regisseur Maurizio Colombi, der Chef der deutschen Produktionsfirma BB-Promotion Michael Brenner, WWRY Stuttgart Regisseur Uwe Petersen und WWRY Vienna Musical Director Brandon Fraser.

Der Beginn der Vorstellungen ist täglich um 21.00 Uhr angesetzt. Die Premiere startete mit einiger Verspätung jedoch erst um 21.45 Uhr. Der Text ist komplett in italienisch gesprochen und die Songs werden in englischer Sprache gesungen. Ausnahmen sind „Radio GaGa“, „Killer Queen“ und „No-One But You“, welche in italienischen Versionen performt werden.

Die Cast des Premieren Abends:
Gianluca Merolli (Galileo), Martha Rossi (Scaramouche), Valentina Ferrari (Killer Queen), Salvo Bruno (Khashoggi), Loredana Fadda (Ozzy), Paolo Barillari (Brit) und Massimiliano Colonna (Pop).

Änderungen gegenüber bekannter WWRY Produktionen:

• Bei „Radio GaGa“ befinden sich keine weißen Statuen auf der Bühne, sondern sind nur auf Video im Bühnenhintergrund zu sehen. Auf der Bühne sind vier quadratische Podeste mit drei Stufen, auf welchen die Lehrer stehen. Ein Teil der GaGa Kids tanzen im Publikum und klatschen den berühmten „Radio GaGa“ Rhythmus.

• Khashoggi ist erstmals in der Geschichte des WWRY Musicals glatzköpfig und trägt einen Kinnbart.

• Galileo hat kein Tattoo auf dem Oberarm.

• Der Thron der Killer Queen hat rechts und links Scheinwerfer, welche den rollenden Thron wie ein Auto mit aufgeblendeten Scheinwerfern wirken lässt. Am Oberteil des Throns prangen die Buchstaben „KQ“.

• Bei „A Kind Of Magic“ bleibt der Thron unbeweglich und die Killer Queen und Khashoggi werden nicht hydraulisch in die Höhe gefahren. Im Hintergrund werden auf dem Video Screen flimmernde Zahlen, wie bei Beginn des Films „The Matrix“, projektiert.

• Ozzy und Brit seilen sich nicht vom Bühnendach ab, sondern kommen links und rechts durch Falltüren auf die Bühne.

• Das Heartbreak Hotel schaut etwas anders aus. Kleidungsstücke sind auf Wäscheleinen zum Trocken aufgehängt, wie es in Italien üblich ist.

• Bei der Aufzählung der toten Rockstars wird Michael Jackson vor Freddie genannt. Der Applaus für Michael Jackson ist so laut, dass Ozzy das Wort „Freddie“ nicht wie üblich haucht, sondern laut ruft um den Lärm zu übertönen.

• „No-One But You“ ist der musikalische Höhepunkt der Show und wird auf italienisch und der Schluss des Songs auf englisch gesungen.

• Bei „Orge Battle“ erfolgt der Todesstoss für Brit nicht von Khashoggi, sondern von einem GaGa Polizisten.

• „One Vision“ fehlt am Beginn des 2. Teils.

• Teil 2 beginnt mit „Fat Bottomed Girls“.

• Bei „Who Wants To Live Forever“ spielt der Gitarrist links hinten im weissen Scheinwerferlicht sein Solo. Er ist durch das Licht nur als Silhouette zu sehen. Nach dem Solo geht er mit vor dem Körper gehaltener Red Special von der Bühne, welches sehr an Brian May mit der Totenkopf-Gitarre im Video von „It´s A Hard Life“ erinnert.

• Scaramouche zieht bei „Who Wants To Live Forever“ nach der Liebesnacht mit Galileo im Auto nur einen Stiefel an und wirft den zweiten Stiefel beim Streit bei „Hammer To Fall“ Galileo nach.

• Bei „Hammer To Fall“ drängt Scaramouche Galileo in die Falltüre und er kommt mit Blumen zurück auf die Bühne.

• „Don´t Stop Me Now“ wird mit bunt blinkender Lichtshow auf der Leinwand optisch in Szene gesetzt.


Bei der schnellen Version von „We Will Rock You“ gab es Standing Ovations. Nachdem die Worte „Vente Sentire Bohemian Rhapsody ?“ und die Antwort „Solo Per Voi“ auf die Leinwand projektiert wurden und somit den Höhepunkt des Abends ankündigten, wurde die elektrisierende Atmosphäre im Theater fast körperlich spürbar. Die Bühne wurde sofort von Fans, Fotographen und Kameraleuten gestürmt und jeder fieberte dem Auftritt der Stargäste entgegen.

Brian May kam zu seinem Solo bei „Bohemian Rhapsody“ auf die Bühne und rockte mit der Cast unter tosendem Applaus des Premierenpublikums kräftig ab. Entgegen der Ankündigung durch Roger Taylor bei einem Interview Anfang November in London spielte er leider nicht Drums. Roger Taylor kam zum Schlussapplaus auf die Bühne und wurde genauso wie Brian May fanatisch gefeiert.

Aufgrund des späten Endes der Vorstellung um ca. 0.45 Uhr wurde bereits im Vorfeld beschlossen, dass keine Aftershow Party stattfindet. Nach Ende der Show absolvierten Brian May, Roger Taylor und die WWRY Cast den obligaten Fototermin hinter heruntergezogenem Vorhang auf der Bühne und gaben noch einige Interviews.

Auch wenn keine große Aftershow Party geplant war, hieß das jedoch nicht, dass nicht auf und hinter der Bühne gefeiert und auf den Triumph der Premiere angestoßen wurde. Mit Magnumflaschen Sekt und Champagner, Bier und Finger Food feierte die Cast mit Gratulanten und Freunden bis in die frühen Morgenstunden. Roger Taylor verließ um ca. 1.15 Uhr den Backstage Bereich, während Brian May in seiner Garderobe auserwählten Personen bis kurz vor 3 Uhr morgens Audienz gewährte.

Kurz danach hieß es dann wirklich „Another Party Is Over“ und die anwesenden Party People hatten wieder einmal einen unvergesslichen Queen Abend erlebt.
Milano Rocks !

Christian Rischer
05.12.2009
Here we are.
Born to be kings.
We're the princes of the universe!

A.Q.F.C.V. - Austrian Queen Fan Club Vienna
www.austrianqueenfanclubvienna.at

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 09.12.2009 18:23 Uhr

Cooler Bericht - danke!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok