Neuigkeiten

Auszüge aus dem Artikel "Feiern auch bei Regen" aus dem Stadt Spiegel Kamen vom 17.07.:

Feiern auch bei Regen

Queen-Show war Fest-Höhepunkt
... Das Abendprogramm hatte es in diesem Jahr in sich: Neben altbekannten Größen wie Birdie, Proud Mary oder Burning Heart war die große Queen-Show The Great Pretender am Samstagabend der Höhepunkt des Festes. Der Marktplatz stand Kopf, als der Sänger in täuschen echter Freddie-Mercury-Qualität weltbekannte Queen-Songs ins Mikro röhrte. Im nächsten Jahr soll es eine Neuauflage der Queen-Show in Kamen geben.

Auszüge aus dem Artikel "Freddie versetzt die Fans in einen königlichen Rausch" aus den Ruhr-Nachrichten vom 15.07.:

Freddie versetzt die Fans in einen königlichen Rausch

Queen-Imitator "The Great Pretender" setzt dem Altstadtfest die Krone auf
Ist er’s wirklich? Freddie Mercury höchstpersönlich? Die Hälse der Altstadtfestbesucher recken und strecken sich, als sich der fahlblaue Bühnennebel um Stephan Eberhardt lichtet. Und dann rockt seine Gruppe "The Great Pretender" los, kurze Zeit später ein einheitliches Bild: der Alte Markt bebt.
Die Queen-Imitatoren haben das Publikum nach kurzer Zeit fest im Griff, die unvergesslichen Queen-Hits bringen sie in einer unvergleichlichen Brillianz. "We will rock you", "Spread your wings" oder "Bohemian Rhapsody" versetzten Kamen in Hochstimmung. "Das tollste Konzert seit Marius Müller-Westernhagen hier war", verständigten sich die von treibender Rhythmik bewegten Fans. Höhepunkt unbezweifelbar "Radio Gaga" und "We are the champions", Balladen mit Weltruhm, und ein "Freddie", der mal mit britischem Banner wirbelt, mal in edelweißer Königsrobe aufläuft. Und am Ende das Versprechen, das einen Begeisterungssturm entfachte: "Wir kommen wieder." Nach dem Ausscheide von Cantus Brutalis, scheinen die Stadtfestbesucher übergangslos einen neuen Liebling auserkoren zu haben.
Obwohl das Wetter einmal mehr nicht richtig mitspielte, so manchen vom Besuch des Festes abhielt, zog es mehrere Zehntausende Besucher nach Kamen.

Unter http://www.bayern3.de kann man den besten Song der 80er wählen. Queen ist mit "Radio Ga Ga" vertreten. Zur Zeit hat Queen nur 1.01% der Stimmen, das kann doch nicht so bleiben. Es haben bis jetzt ca. 3500 Personen abgestimmt.
Vielen Dank für den Hinweis an Mr. Bad Guy aus dem Gästebuch.

Folgenden Artikel steht im "Stadtspiegel Kamen" und dort in der Sonderausgabe zum "Kamener Altstadtfest" vom 10.08.02.

Freddie Mercury lebt
Queen-Show der Superlative mit Great Pretender
Natürlich wird es nie einen zweiten Freddie Mercury geben, doch wenn es einen gibt, der dessen Nachfolge antreten könnte, dann ist es Stephan Eberhardt. Zu sehen und zu hören am Samstag ab 23 Uhr auf dem Alten Markt.
Niemand verkörpert den verstorbenen Queen-Sänger authentischer als der Frontmann der Dresdner Band The Great Pretender.
Dass er dann auch noch so klingt wie Freddie Mercury ist fast schon unheimlich.
Für den studierten Sänger Eberhardt ist The Great Pretender bereits die zweite Queen-Coverband, die er zum Erfolg bringt. In seiner neuen Band hat der charismatische Sänger interessante Musiker um sich geschart, die mit Professionalität und musikalischem Flair beweisen: Der Queen-Sound ist unsterblich.
Täuschend echt in Gestik, Stimme und Outfit erinnert das Quintett an die einzigartigen Melodien der Vorbilder. Aufwändige Garderobe, Requisiten und Pyrotechnik ergeben eine mitreißende Performance mit theatralischen Höhepunkten.

Im Freizeitpark "Heidepark Soltau" (www.heidepark.de) gibt es eine Ausstellung mit 50 Wachsfiguren von Madame Tussaud. Das Thema der Ausstellung ist "Rock und Pop". Es gibt dort auch eine Wachsfigur von Freddie.
Diese Info stammt von Irene Keßler. Vielen Dank.