Neuigkeiten

Folgenden Artikel gab es in der Zeitschrift "hmv". Vielen Dank für den Artikel an Sylvester Thiel.

VA - BEST OF BRITISH: 50 GOLDEN YEARS OF BRITISH POPULAR MUSIC: 2CD
Im März diesen Jahres lud BBC Radio 2 das Publikum ein, für ihre "favourite piece of popular music performed by a British group or singer" der letzten 50 Jahre zu stimmen. Dieses Album ist der Beweis der Resultate. Die perfekte Reflektion von populärer britischer Musik in in einem sehr britischen Jahr. Ein erstaunliches 2CD-Set, das Künstler "hören" laßt, wie: Queen (’Bohemian Rhapsody’), Robbie Williams (’Angels’), Phil Collins (’In The Air Tonight’), David Bowie (’Life On Mars’) und viele, viele mehr.
Track Listing: Disc One:
  1. Queen - Bohemian Rhapsody
  2. Robbie Williams - Angels
  3. David Bowie - Life On Mars
  4. Procol Harum - A Whiter Shade Of Pale
  5. The Kinks - Waterloo Sunset
  6. Rod Stewart - Maggie May
  7. Chris Farlowe - Out Of Time
  8. Elvis Costello and the Attractions - Oliver’s Army
  9. Bryan Ferry & Roxy Music - Virginia Plain
  10. Pet Shop Boys - West End Girls
  11. Petula Clark Downtown
  12. Shirley Bassey Goldfinger
  13. Paul McCartney & Wings - Live And Let Die
  14. Ian Dury & The Blockheads - Hit Me With Your Rhythm Stick
  15. Culture Club - Karma Chameleon
  16. Madness - It Must Be Love
  17. The Small Faces - Itchycoo Park
  18. Peter Gabriel - Solsbury Hill
  19. The Stranglers - Golden Brown
  20. Ultravox Vienna
  21. Mike Oldfield - Tubular Bells
Disc Two:
  1. John Lennon & The Plastic Ono Band Imagine
  2. Fleetwood Mac Albatross
  3. 10cc - I’m Not In Love
  4. Clifford T Ward - Home Thoughts From Abroad
  5. Elton John - Rocket Man (I Think It’s Going To Be A Long, Long Time)
  6. Spandau Ballet True
  7. The Hollies - He Ain’t Heavy He’s My Brother
  8. The Move - Blackberry Way
  9. Gerry Rafferty - Baker Street
  10. Duran Duran - Ordinary World
  11. Steve Harley & Cockney Rebel - Make Me Smile (Come Up And See Me)
  12. Tom Jones Feat The Stereophonics - Mama Told Me Not To Come
  13. The Animals - The House Of The Rising Sun
  14. The Shadows Apache
  15. Cliff Richard - We Don’t Talk Anymore
  16. The Zombies - She’s Not There
  17. T’pau - China In Your Hand
  18. Atomic Kitten - Whole Again
  19. Dusty Springfield - You Don’t Have To Say You Love Me
  20. Phil Collins - In The Air Tonight
Veröffentlichungsdatum: 03-06-2002: Katalognummer: VTDCD302

Wir sind gerade mit der Internet-Seite in einem großen Umzug und deshalb funktionieren einige Teile der Homepage nicht, das sind im Moment, das Gästebuch, die Newsletteranmeldung und der Shop. Wenn diese wieder funktionstüchtig sind, gibt es hier eine Meldung.

Folgende Tabelle stand in der Beilage "Ticket" der Ruhr-Nachrichten vom 21.06.2002 (Quelle der Daten unbekannt):
Musik DVD
Platz Vorwoche Titel Interpret
1 (0) One Night In Paris Depeche Mode
2 (1) Encore (The Whole Story) Scooter
3 (0) Pop & Wave Clip Mix No.1 Diverse
4 (0) Live In Valhall - Homecoming A-ha
5 (3) In The Flesh - Live Roger Waters
6 (2) Freddie Mercury Tribute Concert Queen & Friends
7 (5) Live From Las Vegas Britney Spears
8 (4) Living With The Past Jethro Tull
9 (8) Kompendium Wolfsheim
10 (0) Homecoming...Greatest Hits Nazareth
In der TVMovie Nr 14/2002 vom 29.06.-12.07. gibt es auf den Seiten 18 und 20 ein Interview mit Thomas Gottschalk. Folgender Dialog ist darin zu finden:

F: Die 80er-Jahre boomen wie verrückt - kann man da nicht Ihre Uralt-Show "Na-Sowas" wieder rauskramen?
A: Ich stochere nicht in der Vergangenheit rum, so lange ich noch eine Zukunft habe. Vieles von dem, was ich früher gemacht habe, erscheint mir heute doch eher dünn. Andererseits ists immer noch gehaltvoller als das, was andere in den 90ern auf die Beine gestellt haben.
F: Zumn Beispiel?
A: In der Rockmusik: Ich warte immer noch sehnsüchtig auf eine Band, die so starke Sachen abliefert wie Queen.
Parlophone hat angekündigt, daß sie im September vom WWRY-Musical ein original cast recording als CD auf den Markt bringen werden (nicht wollen!). Es steht fest, daß sie es tun.
Diese Info stammt von Sylvester Thiel. Danke!