Wien <3

Infos und Aktuelles über die Touren

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, Dr_May

Antworten
Zucker
Pre Queen
Pre Queen
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2015 14:06 Uhr

Wien <3

Beitrag von Zucker » 01.02.2015 23:20 Uhr

Ich bin grad zurück vom Konzert, berichte also brühwarm :D

Das was ich schreibe ist bloß meine eigene, persönliche, subjektive bescheidene Laienmeinung.
Das war mein erstes Queen-Konzert und mein erstes Konzert überhaupt.

Und ich fands toll :) Brian ist voller Energie, er ist ein Gott an der Gitarre und hüpft noch über die Bühne wie in jungen Tagen, Roger hat auch alles gegeben, obwohl er ein bisschen mitgenommen aussieht. Sein Sohn hat Talent, und wirkt überaus sympathisch.
Adam, zugute halten muss man ihm, dass er es versucht. Ich habe zwar leider Freddie nie live gesehen, aber weder stimmlich noch performancetechnisch kommt Adam meilenweit nicht an ihn heran. Seine Stimme ist bei manchen Liedern an manchen Stellen sogar richtig gut, und er versucht Stimmung aufzubauen, und ich fand ihn jetzt nicht schlecht, er ist gut auf seine eigene Art und Weise, aber er ist hat nicht mal das "F" von Freddie.
Alles in allem bereue ich es überhaupt nicht, dort gewesen zu sein, im Gegenteil, ich bin froh mich doch noch umentschieden zu haben und Brian und Roger live gesehen und gehört zu haben, das wird immer in meiner Erinnerung und in meinem Herzen bleiben <3

Viele Grüße aus Wien

Zucker
Pre Queen
Pre Queen
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2015 14:06 Uhr

Re: Wien <3

Beitrag von Zucker » 01.02.2015 23:22 Uhr

Und Freddie wurde viiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeellllllllllll zu kurz eingeblendet!!!!!! Fand ich sehr schade, hätte mir mehr gewünscht!!

claypaky
Queen I
Queen I
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2015 18:20 Uhr

Re: Wien <3

Beitrag von claypaky » 08.02.2015 09:07 Uhr

Hier nun mein Feedback zum QUEEN+AL Konzert in Wien

Vorher kurz zu meiner Person.
Ich bin Baujahr 81´leider erst seit 1992 zum Fan geworden und selbst Drummer, ebenso Mitglied im A.Q.F.C.V. - vertrete hier aber natürlich mein eigene Meinung die sich einerseits als Die-Hard-Fan andererseits von musikalischer Seite widerspiegelt.
Obwohl ich die "mittlere" Generation bin und Freddie leider nie live erleben konnte (Gott sei dank gibt es genug Material) erlaube ich mir mich dennoch als Die-Hard-Fan zu bezeichnen.

Mein guter QUEEN Kumpel und ich haben uns um 14:00 bereits bei der Backstage-Einfahrt platziert, bewaffnet mit meiner Freddie Fahne und einigen LP´s und CD´s für Autogramme.
Um dieser Uhrzeit standen bei den offiziellen Eingängen bereits die ersten Fans (junge Ladies, vermutlich AL Publikum)
Ebenso trafen wir einen ungarischen Fan (Name leider entfallen) der seinen Mini im HOT SPACE Style dort parkte, ein geiles Auto !!!
Leider warteten wir umsonst, da die Band wohl ein wenig Verspätung hatte (entgegen unserer Infos, haben es einige AL Fans auf den Privatflughafen geschafft..) wurden wir leider nicht beachtet, aber der Tag war noch jung.

Beim Einlass der diesmal äußerst kompliziert und ungut organisiert war, trafen wir Peter "Phoebe" Freestone (hab ihn letzten November bereits zufällig in Montreux getroffen) er nahm sich gerne Zeit für ein Foto…warum er aber weder ein Backstageticket hatte noch Bri und Rog traf und sich durch die Menge durchquetschen musste ist uns allerdings ein Rätsel----was ist da denn los, mögen sich die nicht mehr ??
Wir haben "Phoebe" jedenfalls mit einigen Fankollegen mit Sprechchören hochleben lassen, er war ganz verwundert und freute sich und winkte dann :-)


Zum Konzert:
Das 20 min. Intro ist doch etwas zu lang meiner Meinung nach…
Einige Songs wurden doch deutlich langsamer gespielt (im Gegensatz zu früher wo sie fast zu schnell waren) was ab und zu den Wind aus den Segeln nahm.
Ansonsten war stellenweise der typische bombastische QUEEN Sound da, der Gänsehautfeeling bereitete, echt stark.
Bühnentechnik und Lichtshow - MEGAGEIL und diese große "Q" unschlagbar cool.

Zu den Musikern:
Brian: war noch immer angeschlagen und hatte einige Hacker drinnen, aber er ist auch nur ein Mensch und das macht Ihn nur sympathischer, er nimmts ja mit Humor.
Der Sound der Red Special….unerreichbar geil und immer wieder eine Besonderheit die old Lady zu hören.

Roger: braucht schon seine Pausen, das erklärt auch den Job für Rufus, gut solange es in der Familie bleibt.
Er wirkt trotz Papa Schlumpf Bart trotzdem fitter als bei den Touren mit PR.

Rufus: ein sehr guter Drummer, jedoch an der Percussionstation kaum zu hören, und ob diese Station sinnvoll ist…

Neil: ein sauguter Bassist der viel Freude beim spielen zeigt

Spike: wie immer, alles gut !!

Tja und nun kommst….

Adam: Ja er kann singen, keine Frage, ABER es paßt einfach absolut nicht zum QUEEN Sound und zu den Songs.
Es klingt teilweise gekreischt, und sehr nach Musicaldarsteller und auch seine "Schauspielerei" ist teilweise zu übertrieben.
Klar er bemüht sich, und es war nicht so schlimm wie ich befürchtete, jedoch schlimm genug dass ich teilweise nicht verstand was das alles soll.
Ab und zu (Und ich hab mich SICHER GETÄUSCHT) sah ich Brian wie er Adam ansah und sich wohl seinen Teil dachte…

Paul Rodgers war jetzt sicher auch nicht der 100% Treffer, aber ich hab ihm abgenommen was er da machte, auch wenns bei der ersten Tour mehr Karaoke (Textablesen) war.

Außerdem wenn man AL genau beobachtet versucht er teilweise mit Bewegungen und Gesten Freddie zu kopieren, vielleicht auch unbewusst… und die Krone am Schluss ist nun wirklich Fehl am Platz.
Nochmal, er kann singen, er bemüht sich auch und liefert eine Show, aber es passt nicht zu QUEEN.
Abgesehen davon war er nicht sehr begeistert als ich bei WWRY meine Freddie Fahne in die Höhe hielt…(versteh ich zwar, aber er hätte ja eine Respektvolle Geste zeigen können)

Ich habe mir bewusst einige QUEEN-SONG-Freie Tage gegönnt und mir gestern das erste mal einen einzigen Live Song mit Freddie angesehen - "Save me" Montreal….was soll ich sagen ??
Haben den 98% der weltweiten QUEEN Fans (ich meine Fans und nicht Q-Songs Hörer) vergessen wer Freddie war und ist ???
Ist der jetzt ausradiert und vergessen ???
Sollen wir die Statue in Montreux in den See werfen und eine neue aufstellen…AL der Retter von QUEEN…der Kronprinz des Rocks ??
Ja gut das mag jetzt übertrieben sein, aber was ist denn los mit all den Fans ??
NATÜRLICH müssen wir dankbar sein dass wir den Rest von QUEEN noch immer (wenn auch vermutlich zum letzten mal) live erleben dürfen, keine Frage, aber diverse Aussagen die da kamen - auch von Bri und Rog - verstehe ich absolut nicht.

Ich weiß dass nur eine Handvoll Fans so denken, und bitte mich deswegen nicht gleich zu löschen :-)

Nachdem Konzert haben wir uns wieder hinter der Stadthalle platziert, diesmal haben sich auch andere Autogrammjäger eingefunden.
Gott sei dank haben wir aber unser Fluchtauto gut platziert und sind nach erfolglosem warten der richtigen Limousine gefolgt.
Brian war nämlich der einzige der in einem anderen Hotel nächtigte - warum das nun wieder ???
Unser "Opfer" war diesmal ohnehin Roger, diesen beobachteten wir gemeinsam mit Spike noch in der Hotelbar, aber es blieb beim beobachten, wir wollten nicht mehr stören.
Nach ein bisschen Schlaf warteten wir am nächsten Tag 5 Std. in der saukälte aber es zahlte sich aus.
Neil ging mal kurz shoppen, auch Adam traute sich kurz raus um was zu kaufen, Rufus rauchte eine Zigarette…
Als dann ein Lieferwagen sämtliches Gepäck der Band abholte (ganz schöner Haufen) fanden sich auch die Limousinen ein und irgendwann kam dann endlich Roger raus, und nahm sich kurz Zeit für uns zwei Hardcore Fans, Foto und Autogramm auf meiner Freddie Handyhülle von meinem Idol - ein perfekter Abschluss mit Smalltalk, Roger ist ne nette coole Sau !!!!

Ich bin gespannt was da noch kommen mag.
Liebe Grüße aus Oberösterreich

Benutzeravatar
MARIUS
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 528
Registriert: 20.07.2006 23:57 Uhr

Re: Wien <3

Beitrag von MARIUS » 08.02.2015 11:05 Uhr

claypaky hat geschrieben: Haben denn 98% der weltweiten QUEEN Fans (ich meine Fans und nicht Q-Songs Hörer) vergessen wer Freddie war und ist ???
Ist der jetzt ausradiert und vergessen ???
Sollen wir die Statue in Montreux in den See werfen und eine neue aufstellen…AL der Retter von QUEEN…der Kronprinz des Rocks ??
Ja gut das mag jetzt übertrieben sein, aber was ist denn los mit all den Fans ??
Sorry claypaky, aber genau solche Äußerungen finde ich übertrieben bzw. reine Schwarz-Weiß-Malerei. Ich für meinen Teil war begeistert vom Queen + Adam Lambert Live-Erlebnis. Adam hat einen super Job gemacht und gezeigt, dass er mit seinem Stimmumfang den schwierigen Queen-Songs gewachsen ist. Das haben die meisten Rock/Pop-Größen beim Freddie Mercury Tribute Konzert nicht geschafft. Und wenn man in der ersten Reihe steht, merkt man auch, ob der Künstler (in dem Fall Adam Lambert) dabei sympathisch oder überheblich ist.

Trotz seines gewaltigen Stimmumfangs gefällt mir Adams Gesang nach wie vor nicht. Die Stimmfarbe von Paul Rodgers gefiel mir um Welten besser (Geschmackssache!). Paul Rodgers höre ich mir auch gern auf LP/CD/DVD an. Queen + Paul Rodgers war für mich musikalisch stimmig und hoch professionell. Aber es war gesanglich und vom Entertainment weit weg von Queen. Das ist wohl auch der Grund, weshalb Queen + Paul Rodgers kaum jemandem übel auf gestoßen ist. Das Projekt erweckte keinen Anschein, einen viel befürchteten "Ersatz" für Freddie zu bieten. Jetzt, da ein junger Mann mit Brian und Roger auf der Bühne steht, der schwarze Haare hat, auf Männer steht, den Ansatz eines Schnurrbartes trägt, der es versteht zu performen und Leute zu unterhalten und es sich anmaßt verrückte Kostüme und am Ende auch noch eine Krone zu tragen (wo doch Freddie Mercury der einzige wahre König von Queen ist), da ist der Protest groß. Aber wohl genau aus diesen Gründen haben die Queen + Adam Lambert Show mehr denn je vom Queen-Charme. In dem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass ich es paradox finde, Adam nieder zu machen, weil er Freddie kopieren würde, und im gleichen Atemzug zu behaupten, eine Queen-Cover-Band, die dies viel plumper und offensichtlicher tut, wäre ihr Geld mehr wert.

Adam Lamberts Stimme ist nach wie vor nicht mein Fall, aber live mit Queen hat er mich positiv überrascht und von seinem Können überzeugt. Aber er ist niemals besser als Freddie Mercury und das weiß auch jeder Queen-Fan. (Ob ich mir von den Q+AL Konzerten CDs oder Blu-Rays kaufen würden, bezweifele ich. Da höre ich dann lieber noch mal genauer hin.)

Trotz aller positiver Kritik sehe ich Adam nicht so verbissen negativ als Freddies "Nachfolger", wie es die "Adam-Hater" tun. Freddie ist seit fast 24 Jahren tot und jetzt touren Brian und Roger unter dem Namen Queen mit einem jungen 33-Jährigen und interpretieren alte Queen-Hits zeitlos frisch und gut. Freddie ist und bleibt deshalb weiterhin unerreicht und der einzig wahre Queen-Sänger. Deshalb muss auch keine Statur abgerissen werden. Wenn die Tour vorbei ist, wird Live-Killers im neuen Gewand veröffentlicht und vielleicht auch irgendwann Greatest-Video-Hits I bis III auf einer bildtechnisch remasterten Blu-Ray und der ganze Aufschrei um das Zerstören eines Erbes wird verhallt sein.
QUEEN ARE THE BEST - SO F#CK THE REST!

MichaHH
Queen II
Queen II
Beiträge: 14
Registriert: 04.02.2015 14:26 Uhr
Wohnort: Hamburg

Re: Wien <3

Beitrag von MichaHH » 08.02.2015 13:17 Uhr

MARIUS hat geschrieben:In dem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass ich es paradox finde, Adam nieder zu machen, weil er Freddie kopieren würde, und im gleichen Atemzug zu behaupten, eine Queen-Cover-Band, die dies viel plumper und offensichtlicher tut, wäre ihr Geld mehr wert.
Ich war zwar bei keinem Konzert dieser Tour, weil ich nach dem Konsum einiger youtube-Videos überzeugt war, dass es mir nicht gefallen wird (vielleicht ja ein voreiliger Trugschluss, wenn ich hier ein paar Berichte lese).
Aber es ist ja so, dass man andere (geringere) Ansprüche an eine QCB hat als an QAL wo immerhin zwei Gründungsmitglieder noch dabei sind. Insofern kann ich die Leute schon verstehen, die sagen, dass eine QCB ihr Geld wert ist.

Fred
Queen II
Queen II
Beiträge: 20
Registriert: 29.11.2014 14:58 Uhr

Re: Wien <3

Beitrag von Fred » 08.02.2015 15:04 Uhr

Hallo Claypaky!

Dein Bericht spricht mir aus der Seele und ich kann Dir in ganz vielen Punkten zustimmen. Ich war zwar nicht in Wien, sondern in Berlin, aber bei "Save me" habe ich beschämt zu Boden geblickt. Die Nummer hat er(AL) einfach verhunzt, in meinen Augen und Ohren! Ich durchlebte dort eine Achterbahn der Gefühle(mein Fan-Bericht ist unter München zu finden,sorry) und bin einfach nur froh, glücklich und dankbar meine Helden nochmal gesehen zu haben. ....und Freddie ist und wird niemals vergessen sein!!!!!! Er ist tief in unseren Herzen!!!!!
Die lange Rückfahrt versüßte ich mir dann mit dem Original: "Save me" und ein wohlig warmes Gefühl breitete sich in mir aus!!!

Antworten
cron
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.
Ok