Buch über Queen Memorabilia soll im Oktober erscheinen

zukünftige Events

Moderator: Andreas Streng

Benutzeravatar
MAYniac
Made In Heaven
Made In Heaven
Beiträge: 1210
Registriert: 05.03.2005 22:27 Uhr

Re: Buch über Queen Memorabilia soll im Oktober erscheinen

Beitrag von MAYniac »

Es ist mittlerweile eine Farce. Ich glaube das ist nun die 4. oder 5. Verschiebung, die von Greg Brooks ziemlich "begeistert" begründet als halb so schlimm und am Ende doch besser für das Buch dargestellt worden ist. Ich meine, dass auch im nächsten Jahr kein Buch veröffentlicht werden wird.
Bild
Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 7955
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Buch über Queen Memorabilia soll im Oktober erscheinen

Beitrag von Andreas Streng »

Für mich ist dieses Verschiebung nicht wirklich verwunderlich.
Im Gegensatz zu Ton und Bildträgern ist das Thema Memorabilia nicht mit klassischen Mitteln katalogisierbar. Da kommen dann eher Methoden der Museen oder Altertumsforschung zur Anwendung. Diese sind vermutlich ungleich aufwendiger.
Da sich vermutlich auch immer wieder Personen melden mit weiteren interessanten Stücken, ist die Frage, wann man komplett ist bzw. wann man annimmt, dass ein ausreichend hoher Prozentsatz erreicht ist.

Es ist einfach ein weitere Thema, bei dem wir Geduld aufbringen müssen. Es wird sich bestimmt lohnen.

Alles nur meine Gedanken.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Benutzeravatar
Juan
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic
Beiträge: 562
Registriert: 12.04.2004 10:41 Uhr
Wohnort: Hansestadt Rostock an der Ostsee

Re: Buch über Queen Memorabilia soll im Oktober erscheinen

Beitrag von Juan »

MAYniac hat geschrieben: 04.05.2024 15:14 Uhr Es ist mittlerweile eine Farce. Ich glaube das ist nun die 4. oder 5. Verschiebung, die von Greg Brooks ziemlich "begeistert" begründet als halb so schlimm und am Ende doch besser für das Buch dargestellt worden ist. Ich meine, dass auch im nächsten Jahr kein Buch veröffentlicht werden wird.

Hmm ja, die Genesis dieses "Buches" wirkt schon irgendwie "schräg" bzw. surreal - trotz der 'begeisterten' (=verständnisheischenden) Begründungen.

Auch hat Andreas Streng sehr Richtiges/Stimmiges zu dem Sammelgebiet und seiner schieren, kaum fassbaren Komplexität formuliert.

VIELLEICHT wäre es eine gute Idee, Greg Brooks darauf anzusprechen, dass Werk aufgrund seiner "irgendwie-nie-fertig"-Eigenschaft NICHT als "festes" (gebundenes) Buch, sondern als Loseblatt-Sammlung für eine Ordner-Ablage zu veröffentlichen! - Klar, die Idee ist nicht von mir und auch nicht neu, habe ich aber schon selbst erlebt und angewandt.
Bei anderen derart komplexen Print-Themen haben andere Verlage solche Sammelwerke schon 'vorgemacht'. (z.B. ATLAS-Verlag).
Die haben den Vorteil, dass man problemlos immer neue Inhalte (Blätter) in einen (oder mehrere) Ordner einfügen kann - und so auch lange aktuell bleibt!
"Menschen sind gut darin, Neues zu erfinden, aber sehr schlecht darin, die Folgen abzuschätzen ... Wie weit darf, wie weit soll Forschung gehen? Und wer zieht eigentlich die Grenze?“
(Aus: "Human Nature", britische Doku von Adam Bolt 2019)
Antworten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.