Können wir eine Schallplatte gleichzeitig mit den Augen und mit den Ohren genießen, mit maximalem Vergnügen, oder müssen wir eine Wahl treffen? Eine farbige Scheibe oder eine Bildscheibe sind Diamanten für die Augen, aber bedrohen sie die Klangqualität?

Erstens die farbige Scheibe. Es ist großartig, eine Schallplatte herauszubringen.

Dieses Album von den anderen zu unterscheiden und ihm eine echte Persönlichkeit zu verleihen, das ist sogar noch besser! Das Beispiel des grünen Vinyls "News Of The World", das 1977 in Frankreich veröffentlicht wurde, ist ein gutes Beispiel. Mehrere Audiophile kritisierten jedoch die farbigen Vinyls.

In der Tat hatten sie zwei Hauptbeschwerden. Der erste Vorwurf war, dass die Plattenfirmen darin eine Methode sahen, ein bereits existierendes Produkt zu einem höheren Preis zu verkaufen, und der zweite (und wichtigste), dass die Klangqualität herabgesetzt wurde.

Alle Schallplatten werden aus zunächst transparentem PVC hergestellt. Einige Additive werden verwendet, und oftmals etwas schwarzer Kohlenstoff für ein schwarzes Vinyl, der die PVC-Mischung wirksam verstärkt. Für jede andere Farbe werden Farbstoffe anstelle des schwarzen Kohlenstoffs verwendet, die nicht den gleichen Verstärkungseffekt erzielen. Je transparenter ein farbiges Vinyl ist, desto weniger Additive können verwendet werden, ohne dass die Transparenz verändert werden muss, und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Klang beeinträchtigt wird.

Der Unterschied wäre jedoch sehr gering, und die modernen Methoden haben sich stark weiterentwickelt, wodurch die Auswirkungen auf den Ton begrenzt werden. Das Problem der Bilddiscs ist noch größer.

Diese hervorragende Ausgabe des 40-jährigen Jubiläums von "News Of The Word", die 2017 veröffentlicht und auf 1977 Exemplare limitiert wurde, könnte einige Vorgaben haben.

Dies ist alles auf die Art und Weise zurückzuführen, wie die Bilddiscs hergestellt werden.

Sie werden in der Regel durch Zusammenstellung von drei Schichten hergestellt.

Eine erste klare Schicht ohne Musik. Eine zweite Schicht mit dem Bild. Und eine dritte Schicht, eine transparente Plastikfolie, mit den Rillen und der Musik selbst. Dieses dünne und biegsame Material hat nicht die gleiche Lebensdauer wie herkömmliche Schallplatten. Der Klang sollte sich daher mit der Zeit verschlechtern. Für Augen und Ohren muss eine Entscheidung getroffen werden.

Wenn diese Produkte den Audiophilen jedoch nicht die volle Zufriedenheit bringen, freuen sich Sammler immer noch, diese schönen Stücke in ihre Regale zu stellen!

And thanks to Mike Fellinger for the translation !

200209 01 200209 02 200209 03 200209 04 200209 05 200209 06 200209 07


Neu Neuigkeiten 08. Juli 2020
Neu Sonderseiten 09. Juli 2020
Der Kuchen der Woche 01. März 2020
Aktuell & Exklusiv 02. November 2019
You Don't Fool Me 01. Oktober 2019
Neu Forum 09. Juli 2020
Neu Termine 08. Juli 2020
Neu Tribute-Bands 08. Juli 2020
Queen Day 11. Juli 2013
Fan-Mail 26. September 2017
Fan-Service 14. Juni 2013
Mitgliedschaft 27. Juni 2016
Fan-Treffen in England 29. Juni 2020
Marktplatz 26. Februar 2020
Links 03. Juli 2020
Fotos 04. Juli 2020
Musik 06. Januar 2020
Tondokumente 20. Januar 2019
Videos 12. Juni 2020