Neuigkeiten

Auch wenn es ein Gerücht ist, hier gibt es einmal die original Meldung des Mirrors vom 13.12.:

Bohemian Robsody
Williams To Take Freddie’s Place In Queen

Robbie Williams is to stun his millions of fans ba replacing Freddie Mercury as Queen’s frontman.
The Entertainer will transform himself from pop heart-throb into a rock god. It will be no mean feat as we believe Freddie, who died of an Aids-related illness in 1991, was one of the greatest showmen ever.
When Robbie recently revealed it was his ultimate ambition to work with the band, Queen guitarist Brian May an drummer Roger Taylor were immediately convinced he was the man for the job.
And they’ve now persuaded Robbie, 26, to perform in a series of stadium concerts with them in the New Year.
Robbie, who could make his Queen debut at Brazil’s Rock in Rio concert in January, will sing old material plus new stuff the surviving members of the band have penned, and the collaboration will eventually result in an album.
They will also release a Queen hit, possibly Bohemian Rhapsody, as a single.
FANS
There’s no doubt that Robbie would add some much-needed street-cred to the band after their cringe-making version of We Will Rock You with pop munchkins Five.
This will mean Robbies’s third stage persona, having transformed himself from fresh-faced boy-band member of Take That to solo artist and now to front man of a rock group.
Signing up Robbie certainly puts paid to the ludicrous speculation that George Michael was in the frame for the job.
We’re not sure how the news will go down with die-hard Queen fans, considering the band’s first UK hit with Seaven Seas Of Rhye was in 1974 - the year Robbie was born.
But whatever you do, Robbie - don’t even think of growing a moustache.
folgende Bilder mit dazugehörigen Bildunterschriften standen dabei.

VEST LIFE: Is this Robbie’s next stage persona?

ACT TWO: Surviving members of Queen?

Das ZDF (http://www.zdf.msnbc.de) meldet:
Robbie Williams geht zu Queen
Britischer Pop-Star soll Lead-Sänger der Rockgruppe werden

Der britische Pop-Superstar Robbie Williams (26) soll neuer Leadsänger der Rockgruppe Queen werden. Er nimmt damit den Platz des 1991 an Aids gestorbenen Freddie Mercury ein.
Queen-Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor hätten Williams überzeugt, im kommenden Jahr als Sänger der Gruppe in einer Reihe von Konzerten in großen Stadien weltweit aufzutreten. Dies berichtet die Boulevardzeitung "The Mirror". Williams werde aber weiterhin vor allem Solist sein.

HAT BEI TAKE THAT BEGONNEN
Seine Karriere hatte in der Boyband Take That begonnen, die er im Juli 1995 verließ, um zum derzeit erfolgreichsten britischen Popstar zu werden.

Dem Bericht des "The Mirror" zufolge soll Williams nicht nur alte Hits der "Queen" singen, darunter eine Coverversion von "Bohemian Rhapsody", sondern auch neue Lieder, die von den noch lebenden Bandmitgliedern geschrieben wurden.

Das Blatt schrieb, man könne allerdings nicht sicher sein, dass eingefleischte Queen-Fans Robbie Williams akzeptieren: Schließlich sei er erst 1974 geboren worden, als die Band mit "Seven Seas Of Rhye" bereits ihren ersten Hit in Großbritannien hatte.


Es gibt auch eine Abstimmung mit der Frage:
Soll Queen weitermachen?
Mit folgenden Antworten (in Klammern die Ergebnisse stand 14:00 Uhr; 91 Stimmen)

  • Nein, Freddie Mercury ist nicht ersetzbar. (58%)
  • Ja, Robbie Williams ist ein würdiger Nachfolger. (21%)
  • Ja, aber nicht mit Robbie Williams. (21%)

Es kann auch über die Relevanz des Artikels abgestimmt werden.
Die Meldung stammt von der dpa, deshalb steht sie noch auf anderen Seiten.

Am Wochenende war auf ONYX TV Queen Wochenende, welches sich durch halbstündliche Videos auszeichnete (Teilweise falsch betitelt). Es gab auch im Internet ein Queen-Rätsel. (leider zu spät erfahren)
Bei "Wetten dass..?" war ein Saalwetten-Vorschlag, daß ein Heilsarmeecorps "We Will Rock You" spielen sollte. Wurde leider nicht angenommen.
Auf der CD Rock Christmas The Very Best Of gibt es "Thank God It’s Christmas".